12.05.2019

Welches Sofa ist besser - mit oder ohne Federn?



Wer am Kauf von Polstermöbeln interessiert ist, wird sich bereits im Vorfeld viele Gedanken dazu gemacht haben. Daher ist ein Interessent für ein neues Möbelstück nicht nur alleine durch die Optik eines Sofas zu locken. Der intelligente Käufer wird sich weitaus mehr Gedanken gemacht haben und benötigt daher noch viele weitere Informationen, um das passende Modell auszuwählen. Der Unterschied zwischen einem einfachen Klappbett und einem Sofa mit einer hochwertigen Matratze ist dennoch den meisten Menschen bekannt. Besonders die Verarbeitung von einem Sofa ist hierbei von entscheidender Bedeutung. Viele Käufer möchten daher wissen, ob ein Sofa besser mit oder ohne Federn gekauft werden sollte. Generell ist die Nachfrage nach hochwertigen Möbelstücken in den vergangenen Jahren stark angestiegen. Auch hinsichtlich der Polsterung des Möbelstücks gibt es verschiedene Kriterien, welche eine große Rolle spielen. Daher stellt sich natürlich die Frage, worauf es beim Kauf eines Sofas genau ankommt. In diesem Artikel werden Ihnen die wichtigsten Kriterien für den Kauf eines guten Sofas verraten. Hierdurch gewinnen Sie einen genauen Eindruck darüber, ob ein Sofa mit oder ohne Federn letztendlich die bessere Wahl für Sie ist. Natürlich sollte bei dieser Entscheidung auch der persönliche Komfort nie außer Acht gelassen werden. Die Entscheidung zum Kauf für das jeweilige Modell ist natürlich auch immer vom individuellen Geschmack abhängig. Hierbei weiß jeder Käufer selber genau am besten, auf welche Punkte er beim Kauf eines Sofas den größten Wert legt. In jedem Fall sollten Sie sich immer vor dem Kauf genaue Gedanken dazu machen und sich auch intensiv mit den verschiedenen Modellen auseinandersetzen.
1.jpg

Der Federkern als klassisches Modell


Viele Interessenten und Käufer legen natürlich großen Wert auf die Qualität eines Sofas und fragen daher verstärkt hochwertige Modelle nach. Besonders das Innenleben des Sofas spielt hierbei eine entscheidende Rolle, damit der Komfort zu jeder Zeit garantiert werden kann. Daher sollten auch vor einem Kauf die verschiedenen Modelle sehr detailliert betrachtet werden. Beim Federkern handelt es sich um ein traditionelles Modell, welches bereits seit vielen Jahren bekannt und weit verbreitet ist. Ältere Sofas und auch viele Antiquitäten sind mit diesem klassischen Federkern ausgestattet worden. Der Federkern gehört daher zu den ältesten Verarbeitungsmöglichkeiten, die auf den Markt gekommen sind. Da bei diesen Modellen qualitativ hochwertige Materialien in der Verarbeitung eingesetzt worden sind, kann eine besonders hohe Lebensdauer erwartet werden. Auch die orthopädischen Eigenschaften sind hierbei optimal, sodass dieses Modell von vielen Käufern gewählt wird. In den Polsterungen der Sitze können verschiedene Arten von Federn verwendet werden. Hierbei können sowohl ganze Blöcke als auch einzelne, voneinander unabhängige Federn integriert werden. Durch diese Verarbeitung passen sich die Federn allerdings nur sehr schwer an die Liegeposition an. Daher sind Möbel, welche in dieser Verarbeitungsform hergestellt worden sind, für den Schlaf eher unbrauchbar und stellen eher eine gute Sitzgelegenheit dar. Der Federblock wird außerdem eher in der Herstellung von günstigeren Modellen verwendet. Hierbei wird in erster Linie Wert auf eine lange Lebensdauer gelegt. Diese Blöcke bieten zudem durch ihr weiches Material eine sehr gute Federung und sorgen somit für einen guten Komfort beim Sitzen. Filz, Schaumgummi und Watte sind hierbei Materialien, welche sehr häufig in der Herstellung verarbeitet werden. Der Federblock ist daher meistens der Kern dieser Möbelstücke. Auch die Mechanik ist einfach zu bedinenen, sodass das Sofa bereits mit einfachen Handgriffen in die gewünschte Position gebracht werden kann. Diese Möbelstücke können daher sehr einfach verstellt und an die eigenen Bedürfnisse angepasst werden. Viele Blöcke von unabhängigen Federn bedeuten allerdings auch eine erhöhte Sitzposition. Häufig werden die voneinander unabhängigen Federn daher in Matratzen für Betten verarbeitet. In einigen Fällen aber auch in Modellen von Eurobooks, welche durch hohe Qualität bereits viele Kunden von sich überzeugen konnten. Jede speziell verarbeitete Feder erfüllt unabhängig voneinander ihren Zweck und wird im oberen Bereich durch verschiedene Schichten aus Schaumgummi und Polsterstoffen unterstützt. Hierdurch kann immer ein guter Schlaf gewährleistet werden. Allerdings sind diese Modelle auch als hochpreisig anzusehen und vergleichsweise beim Kauf nicht ganz günstig.

2.jpg

Federlose Blöcke



Die innere Verarbeitung eines Sofas kann auch aus federlosen Blöcken bestehen. Hierdurch kann sich das Sofa optimal an die persönlichen Bedürfnisse des Käufers anpassen und durch einen exzellenten Komfort überzeugen. Auf die innere Verarbeitung sollte daher definitiv vor einem Kauf ganz genau geachtet werden. Wenn die Federn, je nach Verarbeitung manuell eingesetzt werden müssen bietet dies den Vorteil, dass auch ein eventueller Austausch einfach vorgenommen werden kann. Der PPU-Block hat sehr gute orthopädische Eigenschaften, ist langlebig und im Material äußerst weich. Quietsch- und Restschwingungen sind daher auszuschließen, was sehr gute Voraussetzungen für ein bequemes Sitzen und einen angenehmen Schlaf bieten kann. Diese Federlosen Blöcke können allerdings nur eine recht geringe Belastung aushalten. Auf der Sitz- und Liegefläche können ca. 100 – 120 kg gestemmt werden. Dies sollte daher vor einem Kauf unbedingt beachtet werden, damit die Lebensdauer des Sofas auch dauerhaft gewährleistet werden kann. Die besten Materialien für federlose Matratzen sind Naturlatex-Füllstoffe, deren Verarbeitung durch mehrere Schichten verstärkt wird. Zu den Nachteilen zählen die hohen Anschaffungskosten im Vergleich zu Federblöcken, sowie die kurze Lebensdauer der natürlichen Materialien. Dies ist beim Kauf natürlich immer zu beachten. Um einem Gewicht von 140 kg und mehr standzuhalten, wird ein Block aus Polyurethanschaum verwendet, welcher aus einem robusten und festen Material besteht. Bei der Verarbeitung werden natürlich absolut schadstofffreie Materialien verwenden. Der Preis für PUF ist jedoch deutlich höher als bei der klassischen Bonnel-Federeinheit. Polyurethanschaumstoff wird häufig in Form von Weichschaumgummi hergestellt und anschließend in der Verarbeitung eingesetzt. Als weitere Variante kann aber auch harter Füllstoff mit einer feinmaschigen Struktur verwendet werden. Hierdurch kann auch höherem Gewicht sehr gut standgehalten werden, ohne etwas von der guten Qualität und dem Sitz- und Liegekomfort einbüßen zu müssen.
3.jpg

Die Wahl sollte in Richtung Qualität gehen


Durch den Vergleich mehrerer Modelle ist schnell klar geworden, dass ein gutes Sofa immer sehr stark von der inneren Verarbeitung abhängig ist. Daher sollte sich der Käufer bereits im Vorfeld darüber im Klaren sein, worauf er bei seinem neuen Sofa den größten Wert legt. Daher ist es absolut zu empfehlen, dass die individuellen Sofa-Typen genau miteinander verglichen werden. Hierbei sollte allerdings die Qualität immer im Vordergrund stehen. Da die meisten Menschen ein Sofa über mehrere Jahre verwenden, sollte die Anschaffung daher gut durchdacht sein, um den Kauf auch später nicht zu bereuen. Daher werden nun die individuellen Vorzüge der unterschiedlichen Modelle nochmals kurz und bündig zusammengefasst. Es gibt viele verschiedene Bewertungen und Meinungen der Kunden für bestimmte Modelle. Befürworter der Federn sagen, dass der Schaum bequem und nachgiebig ist, während andere die Meinung vertreten, dass die Federn knarren und bereits nach kurzer Zeit brechen. In Anbetracht der Tatsache, dass grundsätzlich alle Materialien eine begrenzte haben, egal wie hochwertig sie letztendlich auch sind, wird nun an dieser Stelle ein genaues Fazit gezogen. Die Federeinheit ist im orthopädischen Sinne gut und langlebig und auch für den Rücken als sehr schonend zu bezeichnen. Polyurethanschaum (Kaltschaum) hat eine komplexe Verbundfüllung, ist langlebig und ebenfalls bestens für Allergiker geeignet, da sich keine Milben einnisten können, die eine allergische Reaktion hervorrufen. Durch die hochwertige Verarbeitung ist es zudem sehr unwahrscheinlich, dass einzelne Federn aus der Matratze herausbrechen. PPU hingegen ist in der Lage, seine Form perfekt einzuhalten und kann auch für komplexe Schiebemodelle eingesetzt werden. Darüber hinaus gibt es auch zahlreiche Sofa Modelle, die verschiedene Verarbeitungen ganz genau kombinieren. Hierbei sollten Sie nicht auf Qualität beim Kauf verzichten, sondern immer langfristig denken. Dadurch können Sie sich auch die nächsten Jahre über ein hochwertiges Sofa freuen. Grundsätzlich gilt es daher festzuhalten, dass beim Kauf eines neuen Sofas immer großer Wert auf die richtige Kombination aus Langlebigkeit und dem entsprechenden Komfort gelegt werden sollte, um das optimale Modell zu erwerben.

4.jpg

 

Ekma Sofa mit oder ohne Federn


Zurück zur Liste