Was kann man tun, wenn das Sofa knarrt? Kann man es reparieren oder muss man ein neues kaufen?

08.07.2019

Was kann man tun, wenn das Sofa knarrt? Kann man es reparieren oder muss man ein neues kaufen?



Manchmal lässt sich das Problem ganz leicht mit ein paar Handgriffen beheben. In anderen Fällen ist es nicht so einfach und schlimmstenfalls können die Reparaturkosten höher ausfallen als die eines neuen Sofas. Wir wollen Ihnen helfen festzustellen, woher das Knarren kommt. Außerdem erklären wir, wie Sie es beseitigen können und was zu tun ist, um dem von Anfang an vorzubeugen.

Zuerst muss herausgefunden werden, warum das Sofa knarrt.

Die unangenehmen Geräusche können aus verschiedenen Gründen auftreten – sogar bei hochwertigen Möbeln – und lassen sich in drei Hauptkategorien unterteilen.

Die häufigsten Ursachen für Knarren oder Quietschen:

  • Normaler Verschleiß;
  • Herstellungsfehler;
  • Minderwertige Materialien;
  • Unsachgemäße Verwendung.

Selbst die besten Sofas unterliegen im Alltag einem ganz normalen Verschleiß. Das ist unvermeidbar und sorgt dafür, dass auch gute Möbel, die länger als andere halten, irgendwann unbrauchbar werden. Ein Sofa kann dann durchgesessen sein oder der Bezug ist vielleicht verschlissen. Meist quietscht es zu diesem Zeitpunkt auch. Ein Klappmechanismus kann kaputt gehen, auch wenn Sie ihn immer korrekt handhaben. Alle Materialien unterliegen letztlich auch einem Alterungsprozess.

Doch auch ein neues Sofa, das aus hochwertigen Einzelteilen gefertigt wurde, kann gelegentlich knarren. Der Grund ist dann ein Produktionsfehler, der darauf beruht, dass das Sofa schlecht montiert wurde oder dass dafür unpassende Teile verwendet wurden. Derartige Probleme können immer auftreten, denn die Möbelproduktion umfasst viele Phasen und ist auch bei konstanter Überprüfung nicht vollständig sicher vor Fehlern oder Missgeschicken.

Materialien von minderer Qualität können zwar den Preis eines Sofas erheblich senken, doch leider kann dies auch gelegentlich auf Kosten der Haltbarkeit und Stabilität geschehen. Möbel aus sehr günstigen Materialien können sich schneller abnutzen und weniger belastbar sein. Die häufigste Ursache für vorschnelle Abnutzung ist allerdings ein unsachgemäßer Gebrauch.

2.jpg

Was vermieden werden sollte:

  • Ungleichmäßige Belastung;
  • Überschreitung des maximal zulässigen Gewichts;
  • Ständige Nutzung von Schlafsofas, die nur zur Nutzung als Gästebett konzipiert wurden;
  • Aufstellen von Möbeln in Räumen mit ungeeigneter Temperatur und Luftfeuchtigkeit.

Eine schädliche, punktuelle Belastung entsteht beispielsweise immer dann, wenn spielende Kinder auf das Sofa springen. Für diesen Fall ist kein Sofa konstruiert worden und jede Couch reagiert darauf früher oder später mit Quietschen. Ein Schlafsofa, das ständig genutzt werden kann, ist robuster gebaut als eines der Kategorie „Gäste- / Not- / Zusatzbett“. Diese Bezeichnungen zeigen an, dass der Hersteller davon ausgeht, dass die Schlaf- oder Klappsofas nur gelegentlich als Betten genutzt werden. Sie sind nicht geeignet, um dauerhaft darauf zu schlafen, was sich in vorzeitigem Verschleiß äußert und mit Knarrgeräuschen ankündigt. Es ist daher wichtig, dass man sich vor dem Kauf vergewissert, zu welcher Kategorie das gewünschte Bettsofa gehört.

Diese Teile der Couch können für Quietschen oder Knarren ursächlich sein:

  • Die tragenden Teile der Unterkonstruktion von Rückenlehne und Sitzfläche;
  • Die Federn der Polsterung;
  • Der Klappmechanismus bei Bettsofas.

Alle beweglichen Teile an Holz- oder Metallrahmen können Geräusche verursachen, wenn sie schlecht miteinander verbunden sind und deshalb an den Anschlussstellen reiben. Selbst wenn die Befestigungen bei der Herstellung noch keine Mängel aufweisen, können sie mit der Zeit ausleihern oder abgeschabt werden, sich lockern oder verbiegen. Materialschrumpfung kann auch zum Verlust der ursprünglichen Passform führen. Die Folge ist immer ein Knarren des Rahmens. Dies ist zwar unangenehm, aber in der Regel leichter zu beseitigen als Defekte der Federn.

Das typische Quietschen der Federn kann verursacht werden durch:

  • Bruch einzelner Federn;
  • Verlust der Verbindungsclips zwischen den Federn;
  • Mangel an Polsterung in Federtaschen.

Der Klappmechanismus kann hauptsächlich aus zwei Gründen knarren:

  • Verbrauchtes Schmiermittel fehlt;
  • Das Metall ist verbogen oder anderweitig verformt.

Um festzustellen, welche Teile des Sofas Geräusche produzieren, muss jedes Teil separat geprüft werden, auch wenn dabei notfalls das ganze Möbelstück zerlegt werden muss. Das kommt hauptsächlich dann in Frage, wenn die Garantie des Herstellers bereits abgelaufen ist.

3.jpg

Einfache Reparaturen zum Selbermachen:

  • Schmieren Sie die beweglichen Teile;
  • Befestigungselemente festziehen oder zusätzliche anbringen;
  • Gebrochenen Boden (Sperrholz oder Lamellen) unter den Federblöcken reparieren.

Wenn damit der Fehler nicht gefunden bzw. behoben werden konnte und das Sofa weiterhin quietscht, müssen Sie sich leider an einen Profi wenden, der eine fachgerechte Reparatur vornehmen kann, oder Sie kaufen neue Möbel. Einen defekten Klapp-Beschlag auszutauschen oder zu reparieren beispielsweise kann mehr kosten als ein neues Sofa.

Wirtschaftlich sinnvoll ist eine Neuanschaffung auch dann, wenn erste Federn der Polsterung gebrochen sind. Üblicherweise stammen alle Federn eines Federkerns aus einer Charge der Produktion. Da sie von gleicher Qualität sind und während ihrer Lebensdauer den gleichen Belastungen ausgesetzt waren, ist anzunehmen, dass recht schnell weitere Federn brechen werden, wenn die ersten bereits kaputt sind.

Was kann man vorbeugend tun, damit das Sofa nicht knarrt?

An Ruhe und erholsamen Schlaf ist nicht zu denken, wenn das Sofa knarrt. Deswegen ist es wichtig, die verschiedenen Möglichkeiten zu kennen, das Geräusch langfristig zu vermeiden:

  1. Regelmäßiges Schmieren

Jedes bewegliche Teil muss geschmiert und der Schmierfilm regelmäßig erneuert werden. Dazu kann Wachs, Paraffin, Silikon oder ein spezielles Aerosolschmiermittel verwendet werden.

  1. Nachziehen aller Schrauben

In den Sofas gibt es viele Verbindungen, die anfangen können zu knarren, wenn sich die Verbindung gelockert hat und deswegen Bewegung in die Einzelteile kommt. Man kann diese Stellen leicht finden, indem man genau hinhört. Dann sollte man die betreffenden Schrauben in regelmäßigen Abständen wieder fest anziehen - notfalls mit Hilfe von Unterlegscheiben, falls sich die Schraube sonst nicht mehr bis zum Anschlag drehen lässt.

Diese kleinen Wartungsarbeiten regelmäßig auszuführen kann viel Zeit und Geld sparen, obwohl dazu nur ein Minimum an Kenntnissen erforderlich ist. Spezielles Werkzeug ist auch nicht erforderlich, sodass jeder die Lebensdauer seiner Möbel damit erheblich verlängern und aufwendige Reparaturen vermeiden kann. Falls Sie nicht wissen, wie Sie an die maßgeblichen Teile des Sofas heran kommen können, halten Sie Ausschau nach Reißverschlüssen im Bezug oder drehen Sie das Sofa einmal um. Auf der Unterseite findet sich meist eine Lage einfacher Stoff, die vorsichtig entfernt oder eingeschnitten werden kann. So können Sie die Teile im Inneren des Korpus' bearbeiten, die man anders nicht erreichen kann.

Ist trotz aller Bemühungen der Fall eingetreten, dass eine größere Reparatur ansteht, die nur ein Profi ausführen kann, sollte man genau abwägen, ob das wirtschaftlich tatsächlich sinnvoll ist. Ein Teil für sehr viel Geld reparieren zu lassen auf die Gefahr hin, dass anschließend gleich ein weiterer Defekt auftritt, ist möglicherweise sinnlos. In solchen Fällen ist es zu empfehlen, ein neues Möbelstück zu kaufen, das bei korrektem Gebrauch und sorgfältiger Wartung ein neues, langes Leben noch vor sich hat.


Zurück zur Liste