Без рубрики

Без рубрики

Reinigen und pflegen Sie Ihren Veloursstoff zu Hause auf Ihrem Sofa

So reinigen und pflegen Sie Ihr Sofa mit Veloursbezug ganz einfach zu Hause

Die Art des Bezuges spielt bei Polstermöbeln eine wichtige Rolle. Schließlich ist es die Oberfläche, die die Besitzer ständig benutzen und ansehen. Die Reinigung des jeweiligen Materials verlangt ein paar Grundkenntnisse, da die verschiedenen Stoffe unterschiedlich auf chemische Reinigungsmittel reagieren.

Die charakteristische Optik von Velours

Velours ist ein Bezugsstoff, der mit seinem samtigen Glanz ein Sofa schöner und heller aussehen lässt als Leder oder ein anderes Material. Der Hinweis darauf, dass Velours regelmäßig die richtige Pflege benötigt, darf allerdings nicht fehlen. Ohne die passende Pflege wird ein Sofa mit Veloursbezug recht bald keine Augenweide mehr sein.

Velours ist ein Textil, das die Anwendung aggressiver Chemikalien schlecht verträgt. Deshalb ist es nötig, ein spezielles Pflegeprodukt auszuwählen. Viele Käufer bevorzugen Polstermöbel mit pflegeleichten Bezügen. Doch das elegante Aussehen von Velourspolstern ist für ihre Liebhaber der entscheidende Punkt, für den sie die etwas aufwendigere Pflege gern in Kauf nehmen.

Vorteile von Veloursbezügen

Ein Velourssofa hat eine Reihe von Vorteilen, die seine Käufer überzeugen. Zu den erwähnenswerten Eigenschaften gehören:

1. Sauberkeit – das Material zieht keinen Staub an und Haustierbesitzer haben ihre Freude daran, dass sich auf dem Velours überhaupt keine Haare von Tieren ansammeln.

2. Für Allergiker unbedenklich – die verwendeten Fasern und Textilien lösen bei Menschen keine allergischen Reaktionen aus. Wenn Sie an einer Allergie leiden, brauchen Sie sich keine Gedanken zu machen, denn die Stoffe sind für Allergiker geeignet.

3. Lebhaftes Farbenspiel – der Velours zeigt vielfältige Schattierungen und wirkt besonders lebendig, wenn das Design des Sofas ihm eine gewisse Struktur verleiht. Je nach Verarbeitung entstehen Zeichnungen und Muster, die das ästhetische Empfinden vieler Käufer ansprechen.

4. Angenehme Haptik – Velours fühlt sich für immer sehr gut an, egal ob Sie ihn mit der Hand anfassen oder darauf sitzen. Der Sofabezug ist weich, griffig und kratzt nicht wie einige andere Stoffe.

5. Haltbar und formstabil – ein Veloursbezug leiert durch das Sitzen nicht aus und wirft auch keine Wellen oder Falten, nachdem Sie darauf gesessen haben.

Aber natürlich gibt es auch einige Nachteile, über die Sie im Bilde sein sollten, bevor Sie sich für ein Velourssofa entscheiden. Die einzelnen Aspekte sind nicht für jeden Käufer gleichermaßen wichtig.

Nachteile von Veloursbezügen

Es gibt einige Gründe, die verhindern, dass Veloursbezüge die Liste der beliebtesten Bezugsstoffe für Polstermöbel anführen:

I. Empfindlich gegen Flüssigkeiten – während Velours völlig resistent gegen Staub und Haare ist, verhält er sich leider gegenüber versehentlich verschütteten Getränken genau gegenteilig. Kaffee, Tee oder kohlensäurehaltige Getränke können sehr tief in das Gewebe einziehen.

II. Verlust des Glanzes – Wenn häufig Kinder auf dem Sofa toben oder es allgemein sehr oft benutzt wird, kann der Velours seinen Glanz verlieren und dann ein wenig matt wirken.

III. Anschaffungskosten – der Stoff ist sehr hochwertig und die Qualität muss sich naturgemäß auch im Preis widerspiegeln. Das sollte jedem Käufer klar sein.

IV. Anfällig für Beschädigungen – Kleidung mit Nieten oder anderen scharfkantigen Verzierungen kann dazu führen, dass sich einzelne Fäden aus dem Velours daran verklemmen und aus dem Gewebe gezogen werden.

Mit Velours bezogene Polstermöbel erfordern ein wenig Sorgfalt bei der Benutzung und pflegliche Behandlung während ihrer gesamten Lebensdauer. Außerdem müssen sie in gewissen Abständen mit einem milden Reinigungsmittel gesäubert werden.

Tipps für die Pflege von Veloursmöbeln

Es gibt einige nützliche Hinweise für die Pflege Ihrer Polstermöbel mit Velours, die Ihnen helfen, die Lebenserwartung von Sofas und Sesseln deutlich zu verlängern. Wenn Sie sie befolgen, werden Sie sehr lange Freude an Ihren Veloursmöbeln haben:

• Entfernen Sie Verschmutzungen grundsätzlich sofort. Warten Sie besser nicht, bis Flecken eingetrocknet sind. Sie sind dann umso schwerer zu entfernen.

• Saugen Sie die Polstermöbel regelmäßig mit einer Polsterdüse ab.

• Verwenden Sie keine körnigen Reinigungsprodukte. Die Körnchen könnten sich im Gewebe festsetzen und wären dann kaum noch zu entfernen.

• Reinigen Sie die Veloursbezüge nur mit speziellen Produkten, die für diese Textilien ausdrücklich empfohlen werden.

• Lassen Sie den Velours möglichst nicht nass werden. Der Kontakt des Stoffes mit Wasser sollte sich generell auf Feuchtigkeit beschränken.

• Reinigen Sie den Bezugsstoff nur mit weichen Lappen. Harte Fasern könnten den Velours beschädigen und eine Reparatur ist kaum möglich. Reinigungstücher sollten ausschließlich von weißer Farbe sein. Sie könnten sonst abfärben.

Die Reinigung des Velourssofas

Wie Sie Ihr Sofa am besten säubern, hängt von der Verschmutzung ab. Kleine, frische Flecken entfernen Sie einfach mit einem feuchten Schwamm. Wenn ein Fleck sich so nicht beseitigen lässt oder dafür zu groß ist, können Sie Polsterreiniger oder Fleckentferner aus dem Fachhandel sowie eine Reihe von Hausmitteln benutzen. Für die Reinigung Ihres Sofas brauchen Sie:

• Einfache Seifenlauge oder klares Wasser

• Eine Bürste und eine Fusselrolle

• Mikrofasertücher

• Einen weichen Schwamm

• Fleckentferner

Am besten gehen Sie in dieser Reihenfolge vor:

• Saugen Sie Staub und losen Schmutz mit der Polsterdüse ab.

• Entfernen Sie Haare und andere hartnäckige Anhaftungen mit der Fusselrolle.

• Wischen Sie den verschmutzen Bereich oder die gesamte Oberfläche vorsichtig mit einem Tuch und Seifenlauge ab.

• Tragen Sie – falls erforderlich – den Fleckentferner auf verunreinigte Stellen auf.

• Lassen Sie das Produkt nach der Anweisung des Herstellers einwirken.

• Tupfen Sie nach Ablauf der Wartezeit den Stoff mit einem feuchten Tuch ab. Spülen und wringen Sie das Tuch dabei immer wieder gründlich aus.

Danach sollten Sie das Sofa vollständig trocknen lassen, bevor Sie es wieder benutzen. Haartrockner und andere Heißluftgeräte eignen sich nicht dafür. Wenn Fasern oder Fransen nach dem Trocknen aneinander haften, können Sie sie mit Kamm oder Bürste wieder in Form bringen.

Tipps zum Entfernen spezieller Flecken

Es ist nicht immer notwendig, das ganze Sofa wie oben beschrieben zu säubern. Einzelne Flecken lassen sich schnell mit bekannten Hausmitteln beseitigen:

A. Fettflecken lassen sich mit Stärke, Soda oder Salz entfernen. Dazu streuen Sie ein wenig davon auf den frischen Fleck und saugen es nach dem Trocknen ab. Reste des Flecks können Sie nun mit einem Schwamm und Seifenwasser abtupfen.

B. Kaffee, Tee und süße Getränke wischen Sie mit einem feuchten Handtuch ab. Danach tragen Sie vorsichtig etwas Seifenlauge auf und lassen sie fünfzehn Minuten einwirken. Anschließend wischen Sie den Fleck mit einem sauberen Schwamm ab und trocknen die Stelle mit einem weichen Tuch.

C. Gegen Blutflecken hilft Aspirin. Eine Tablette wird in einem Glas Wasser aufgelöst. Geben Sie etwas von der Lösung auf ein weiches Tuch und tupfen Sie den Fleck damit ab, bis er verschwunden ist.

D. Schokoladenflecken können Sie einfach mit einem Gegenstand aus Kunststoff, zum Beispiel einer Scheckkarte, abkratzen. Der Rest des Flecks lässt sich mit Flüssigseife beseitigen. Geben Sie etwas davon auf den Fleck und wischen Sie mit einem Tuch nach.

E. Verschütteter Alkohol, auch Wein, verschwindet wieder, wenn Sie ihn mit Salz bestreuen, weil es Farbstoffe komplett aufnimmt.

F. Ältere, eingetrocknete Flecken lösen sich in Essigwasser auf. Betupfen Sie den Fleck vorsichtig. Nach dreißig Minuten können Sie mit klarem Wasser nachwischen und das Sofa anschließend trocknen lassen.

Bis auf seltene Ausnahmen ist es wirklich nicht schwierig, ein Velourssofa zu pflegen und zu reinigen.

Chemische Reinigung des Velourssofas

Hartnäckige Verschmutzungen, die Sie selbst nicht zu Ihrer Zufriedenheit behandeln konnten, erfordern eventuell eine professionelle chemische Reinigung. Wird sie korrekt durchgeführt, wird Ihr Sofa dabei keinen Schaden nehmen, auch wenn es grundsätzlich eine schonende Pflege benötigt.

Без рубрики

Sollte ein Sofa für ein Kind gekauft werden?

Kinderzimmer sind seit langer Zeit schon kein Luxusgut mehr, sondern eine Notwendigkeit. Die Größe des Zimmers kann oftmals gegen den Komfort von Möbelstücken agieren. Eltern sind dazu angeheizt, den einen oder anderen Quadratmeter bei der Innenausstattung einzusparen. Glücklicherweise ermöglichen Hersteller anhand einer großen Auswahl an Kindersofas eine ideale Ausstattung der Kinderzimmer. Sind Sofas wirklich besser als Einzelbetten? Was für Funktionen haben sie im Vergleich zu einem Hochbett? Wir haben alle notwendigen Fakten dazu.

Ein moderne Sofa

Der Platz im Kinderzimmer sollte nicht ausschließlich mit Komfort strahlen. Die Zone des Kindes gilt nicht nur an Schlafzimmer. Aus diesem Grund ist es sinnvoll, den gegebenen Platz, so klein er auch sein sollte, nicht nur bequem, sondern auch praktisch einzurichten. Der Kauf eines orthopädischen Sofas ist sehr wichtig. Das Schlafsofa spart an Platz, kann tagsüber zum Spielen und entspannen verwendet werden, sollte aber gleichzeitig gut für die Entwicklung der körperlichen Gegebenheiten des Kindes sein. Damit das Sofa lange seinen Zweck erfüllt, sind folgende Materialien empfehlenswert:

  • Holz (beispielsweise Massivholz)
  • Metall
  • Mitteldichte Holzfaserplatte (MDF)

Kindersofas aus Holz

Holz ist ein sehr natürliches Material, welches es zudem ermöglicht, das Sofa günstig zu erwerben. Wichtig ist die Art des Holzes, die für Qualität und den Preis des Produktes spricht. Massivholz hält lang und weist sehr robuste Eigenschaften auf. Doch günstig wird das Sofa dann nicht. Als Holzrahmen bietet sich das Material hingegen ideal an. Es stellt die vorteilhafteste und praktischste Komponente dar.

Kindersofas aus Metall

Kinder springen und tollen gern durch das Leben. Auch das Sofa würde von den Sprung-Einheiten vermutlich nicht verschont bleiben. Gerade ein Sofa ist nicht nur zum Schlafen, sondern auch für das aktive Spielen tagsüber gedacht. Eine Metallkonstruktion ist sehr robust und hält den Freuden des Kindes statt. Auch hier können recht günstige Produkte erworben werden.

Kindersofas aus Holzfaserplatten (MDF)

Produkte aus mitteldichten Holzfaserplatten sind sehr günstig. Doch ist das Produkt genauso zuverlässig wie Produkte aus Holz oder Metall. Bei Holzfaserplatten sollte unbedingt auf die Dichte und Breite des Produktes geachtet werden. In einigen Fällen kann ein gutes Produkt zu einem genialen Preis erworben werden, welches allen Tollereien des Kindes standhält. Eine mittlere Dichte wird empfohlen und sorgt für eine ausgezeichnete Langlebigkeit.

Doch nicht nur das Material ist entscheidend und macht ein gutes Kindersofa aus. Folgende Faktoren spielen ebenfalls in die Wahl des richtigen Schlafsofas für Kinder rein:

Die Federeinheit des Kindersofas Für Kinder muss es in erster Linie immer bequem sein, auf einem Schlafsofa zu schlafen. Einige Sofas dieser Art weisen keinen guten orthopädischen Effekt auf. Der Druck des Körpers verteilt sich gleichmäßig über die Schlaffläche des Sofas, entlang der Federn. Der Körper sollte sich hier vollständig entspannen können.

Des Weiteren ist es entscheidend, dass die Wirbelsäule eine gesund, natürliche und korrekte Position einnehmen kann.

Bei einem federlosen System handelt es sich ausschließlich um einen Füllstoff. In diesem Fall werden in der Regel mehrere Schichten gleichzeitig verwendet. Diese Schichten können aus natürlichen oder auch synthetischen Materialien sein. Sie entscheiden selbst, für welche Materialien Sie sich entscheiden. Orthopäden raten zu natürlichen Stoffen, da diese hypoallergen sind und somit keine Beeinträchtigung für die Gesundheit des Kindes darstellen.

Materialien, Matratzen und Sofatypen sind entscheidend, um für Ihr Kind die ideale Wahl zu treffen. Natürlich sollten ältere Kinder beim Entscheidungsprozess behilflich sein. Produkte, die dem Kind hingegen schaden könnten oder denen es an Qualität fehlt, sollten allerdings vermieden werden.

In den meisten Fällen bieten Schlafsofas mehr Platz im Kinder- und Jugendzimmer. Experten empfehlen, stets ein Bett zu wählen, welches 20 bis 30 Zentimeter größer ist als die Körpergröße des Kindes, welches darin schläft. Bei Kindern ab 3 Jahren wird es schwierig, da alle paar Jahre ein neues Bett gewählt werden müsste. Bei Kindersofas hingegen stellt sich die Angelegenheit etwas einfacher dar.

Wieso wird das Sofa das Bett im Kinderzimmer ersetzen?

Dem Sofa sollte es leicht möglich sein, das Bett gänzlich im Kinderzimmer zu ersetzen. Wichtig hierbei ist es, dass alle orthopädischen Voraussetzungen erfüllt sind. Auf dem Rahmen des Kindersofas sollte sich eine hochwertige Matratze befinden, die den Wachstumsprozess des Kindes ideal fördert und keine Verformungen der Wirbelsäule zulässt. Dann besteht kein Problem darin, das Kinderbett aus dem Kinderzimmer zu verbannen.

Auf dem Markt sind viele Schlafsofas vorhanden, die sich in wenigen Sekunden vom Sofa zu einem bequemen Bett verwandeln. Dies sind die Haupttypen der Kinderschlafsofas:

Eurobook

Bei der Verwandlung des Sofas zu einem Bett bestehen keinerlei Schwierigkeiten. Selbst Kinder können mit diesem Mechanismus umgehen und ihr Sofa selbst nach Lust und Laune verwandeln. Dieser Typ ist weit verbreitet und sehr beliebt unter den Schlafsofas.

Roll-out-Kindersofa

Bei einem aktiven täglichen Gebrauch ist die Roll-out-Variante ideal. Sie wurde extra für diese Zweckmäßigkeit entwickelt. Die glatte Oberfläche des Schlafsofas ermöglicht es dem Kind, sich am effizientesten zu entspannen. Es gibt keine unbequemen Kanten, die den Schlaf behindern und zu einer Fehlstellung der Wirbelsäule führen könnten.

Der Delphin

Ecksofas weisen einen ähnlichen Mechanismus wie das Roll-Out-Sofa auf. Bei dieser Variante sollte auf die Qualität der Materialien geachtet werden. Ecksofas sind sehr praktisch, wenn eine Ecke im Raum gefüllt werden soll. Des Weiteren bieten sie eine größere Liegefläche und können somit mit dem Kind „mitwachsen“.

Das Akkordeon

Die Bauweise des Akkordeons bietet eine ideale Sitzhöhe sowie eine flache Oberfläche. Für Kinder ist das Akkordeon diese ideale Bauweise. Des Weiteren weisen sie häufig Stauraum für Bettwäsche und gegebenenfalls auch Spielzeug auf. Hochbetten sind natürlich in der Stauraumfrage effizienter, doch die Größe ist in beiden Fällen entscheidend. Und in Hochbetten kann tagsüber nicht so ideal die Zeit verbracht werden, wie auf einem bequemen Sofa.

Betten sind im Grund fertig in ihrer Konstruktion. Sie können in den meisten Fällen nicht mehr verändert werden und stehen einfach so da, wie sie sind. Sofas hingegen können regelmäßig gepolstert werden, falls dies gewünscht wird. Leuchtende Farben und Drucke der Hauptfiguren aus Cartoons lassen

Kinderherzen höher schlagen. Kann sich das Bett mit dieser Option rühmen? Kann aus einem Bett so genial der Fernseher oder die Videokonsole betrieben werden? Ein Sofa ist für das Kinderzimmer perfekt und wird schnell zum wichtigsten Möbelstück in der gesamten Wohnung für Ihr Kind. Es kann ideal auf alle Wünsche und Ansprüche Ihres Lieblings angepasst werden.

In puncto Preis müssen Sie in den meisten Fällen keine Abstriche machen, denn Sofas sind keinesfalls wesentlich teurer als Betten. In beiden Fällen kommt es auf die Qualität, das Material und den Umfang des Produktes an. Überzeugen Sie sich selbst.

Без рубрики

Polstermöbel fürs Büro

Sie sollten sich Ihre Arbeit so angenehm und komfortabel wie möglich gestalten. Wenn Sie einen sitzenden Beruf haben, dann ist ein bequemes Sitzen das A und O für einen produktiven Arbeitstag. Ein perfekt gepolsterter Stuhl, der den Rücken stützt und langes Sitzen über Stunden hinweg möglich macht, wirkt sich positiv auf die Gesundheit aus und damit zugleich auch auf die gute Laune bei der Arbeit im Büro. Hochwertige Polstermöbel fürs Büro sind der Schlüssel zu einem erfolgreichen Arbeitstag.

Es gibt viele verschiedene Hersteller von Polstermöbeln, die eine breite Palette von hochwertigen Büromöbeln im Angebot haben. Bevor Sie sich für ein Polstermöbel Ihrer Wahl entscheiden, sollten Sie sich genau darüber informieren, welche Arten von Möbeln es gibt und worin sie sich unterscheiden. Sie sollten die wichtigsten Kriterien kennen, die für ein bestimmtes Möbelstück sprechen oder eben nicht. Erst dann können Sie die richtige Wahl treffen. Unsere Angebotspalette ist breit gefächert. Sie finden bei uns Sofas, Sessel, Besucherstühle, Drehstühle, Schreibtischstühle und Chefsessel von verschiedenen Herstellern und in allen Preisklassen. Wir bieten Ihnen für jeden Bedarf das richtige Polstermöbel.

Im Folgenden möchten wir Ihnen die wichtigsten Punkte kurz vorstellen, die Sie beim Kauf von einem Polstermöbel fürs Büro beachten sollten. Zunächst geht es um die Klassifizierung von Büromöbeln. Um die Auswahl zu vereinfachen, unterteilen die Hersteller alle Möbeltypen in bestimmte Klassen:

  • Mini-Klasse: Diese Angebotspalette umfasst Möbel in etwas kleinerem Format. Es handelt sich hierbei um kleiner gestaltete Polstermöbel wie Sofas und Stühle, die sich für kleinere Räume anbieten und immer dort, wo wenig Platz zur Verfügung steht. Diese kleinformatigeren Möbel sind in ihrer Funktion als bequeme Sitzmöbel nicht eingeschränkt. Möbel der Mini-Klasse sind etwas weniger tief und weniger breit angelegt. Sie sind ideal für Büros oder Rezeptionen. Ihre Eleganz und Attraktivität wird durch die praktische Größe nicht geschmälert. Diese Sofas und Sessel sind in jedem Raum dekorative Eyecatcher.
  • Business-Klasse: In dieser Kategorie ist die Angebotspalette sehr breit aufgestellt. Die Polstermöbel der Business-Klasse haben eine konventionelle Größe, sind also in allen ihren Maßen etwas größer angelegt als die Möbel der Mini-Klasse. In dieser Klasse finden Sie Polstermöbel in klassischen Designs, die sich auch sehr gut für die Möblierung des Chefbüros eigenen. Hier finden Sie den obligatorischen Chefsessel und andere beliebte Designs.
  • Premium-Klasse: Diese Kategorie bietet alles an Polstermöbeln, was Sie brauchen, um in Ihren Räumlichkeiten eine Atmosphäre von Luxus und Erfolg zu erzeugen. Diese Möbel spiegeln des Erfolg Ihres Unternehmens wieder. Die Sofas und Sessel der Premium-Klasse sind aus natürlichen und hochwertigen Materialen hergestellt. Sie zeigen Ihren Besuchern und Geschäftspartnern, wen sie vor sich haben – einen erfolgreichen Manager mit Stil und klaren Zielen, denn Luxus geht nicht ohne Erfolg!

Das Ledersofa als Aushängeschild Ihres Erfolgs
In den meisten Chefbüros finden sich Ledersofas, entweder im Büro selbst oder im Empfangsraum davor. Warum sind diese speziellen Polstermöbel bei Managern so beliebt?

Weil ein Ledersofa auch ein Statement ist! Es steht für Tradition, Seriosität und Erfolg, denn seine qualitativ hochwertige Verarbeitung steht für das, was erfolgreiche Manager ausmacht – Professionalität! Bei uns finden Sie genau das zu Ihrem Stil passende Ledersofa. Es gibt sie in verschiedenen Größen, Farben und Designs, von traditionell bis modern ist alles dabei.

  • Qualität: Über Qualität lässt sich nicht streiten. Entweder etwas besitzt Qualität oder nicht. Dazwischen gibt es nichts. Echtes Leder ist ein sehr langlebiges Material. Ein Ledersofa behält auch bei regelmäßiger Benutzung seine Eigenschaften, seine Form und damit sein exquisites Aussehen.
  • Pflegeleichtigkeit: Ein Ledersofa ist leicht zu pflegen. Leder ist wasserabweisend. Selbst verschütteter Kaffee kann ganz einfach und schnell mit einer normalen Serviette entfernt werden. Eine Reinigung ist nicht notwendig und Kosten für eine aufwendige und teure chemische Reinigung fallen bei einem Ledersofa nicht an.
  • Material: Das Leder ist elastisch und behält seine Form. Es ist ein Naturmaterial, ebenso wie der Naturholzrahmen, in den es eingearbeitet ist. Nicht nur das verarbeitete Material ist hochwertig, sondern auch das Design. Ledersofas bringen traditionelles Flair in die Räumlichkeiten. Sie erinnern an Zeiten, in denen ausschließlich mit Papier und Ordnern gearbeitet wurde. Dennoch sind die Designs unserer Ledersofas modern und zeitgemäß elegant.

Gepolsterte Bürostühle fürs Büro
Sessel, speziell Bürostühle, machen den Großteil des Sortiments der Büromöbel aus. Es gibt sie in einer großen Auswahl. Ein guter Bürostuhl ist die Grundlage für Effizienz bei der Arbeit. Wer nicht gut sitzt, wessen Rücken schmerzt, weil sein Bürostuhl schlecht gepolstert ist, wer nicht weiß, wie er stundenlanges Sitzen aushalten soll, der kann nicht gut arbeiten. Ein solcher Mitarbeiter ist abgelenkt und mit sich selbst beschäftigt. Das ist nachvollziehbar. Schauen Sie sich bei uns um. Sie finden eine große Auswahl an Drehstühlen, die Ihren Mitarbeitern das Arbeiten angenehmer machen und erleichtern werden.

Ihre Mitarbeiter werden unsere gepolsterten Bürostühle lieben. Sie stehen den Möbeln im Chefzimmer an Bequemlichkeit in nichts nach. Unsere orthopädischen Bürostühle bieten einen hohen Komfort und wirken sich positiv auf die Wirbelsäule aus, denn sie fördern eine natürliche Haltung und damit eine Entlastung des Rückens. Sie können auf unseren gepolsterten Bürostühlen problemlos einen normalen Arbeitstag sitzen, ohne Rückenschmerzen zu bekommen.

Die verschiedenen Bürostühle für Ihre Mitarbeiter können in einfache, flexible Stühle für einen Computerarbeitsplatz und in Chefsessel mit bequemen Armlehnen unterteilt werden. Die Armlehnen sind anatomisch angefertigt und ermöglichen dadurch ein bequemes Arbeiten. Unsere Bürostühle für Computerarbeitsplätze sind flexibel an verschiedenen Schreibtischen einsetzbar und sind weich gepolstert.

Sie bekommen bei uns kostengünstige und dennoch hochwertige Bürostühle. Wenn Sie sich für einen unserer Bürostühle entschieden haben, sollten Sie vor der Benutzung sicherstellen, dass alle Teile des Stuhls Originalteile des Herstellers sind. Es ist wichtig, dass Sie alle beweglichen Teile prüfen, bevor Sie Ihren Bürostuhl benutzen. Wenn alles passt, dann steht einem zukünftig bequemeren Arbeiten nichts mehr im Weg. Sie werden sich wohlfühlen, denn unsere Bürostühle sind nicht nur weich gepolstert, sondern sind auch drehbar. Sie

können sich mit dem Stuhl drehen und müssen sich selbst nicht verdrehen, wenn sie sich umdrehen möchten.

Die Materialien und Eigenschaften unserer Polstermöbel


Es gibt völlig unterschiedliche gepolsterte Büromöbel. Der größte Unterschied liegt im Material und dessen Verarbeitung. Grundsätzlich können die Materialien in natürliche, wie etwa Leder, und künstliche, wie zum Beispiel Kunstleder, unterteilt werden.

  • Metall: Der Unterbau und die Rollen unserer Bürostühle sind aus robustem, aber leichgängigem Metall. Dadurch haben diese hochwertigen Polstermöbel eine lange Lebensdauer.
  • Holz: Die Sofas und Sessel sind mit einem Holzrahmen ausgestattet. Die Verwendung dieses natürlichen Werkstoffs wirkt sich aufgrund seiner elastischen Eigenschaften positiv auf die Gesundheit aus und verweist auf die Qualität des Produkts. Holz ist ein durch und durch natürliches Material.
  • Span- bzw. MDF-Platten: Für unsere preiswerteren Polstermöbel werden MDF-Platten statt Holz verarbeitet. MDF steht für „mitteldichte Holzfaserplatte“. Bei der Herstellung vom MDF-Platten werden Zusatzstoffe wie Formaldehyd und Leim verwendet. Es ist also kein Naturmaterial. Es lohnt sich vor dem Kauf, die Dicke des verwendeten Materials zu prüfen. Je dünner, desto weniger langlebig ist das Produkt. Letztendlich ist diese Art von Material aber preiswerter als Naturmaterialien. Wenn Sie kostengünstig einkaufen möchten, dann bieten sich Polstermöbel mit MDF-Platten an.
  • Polsterung: Die Polsterung von Büromöbeln ist von größter Bedeutung. Ein Sitzmöbel, ob Sofa, Sessel oder Bürostuhl, wird häufig benutzt. Aus diesem Grund ist das Polstermaterial ein wichtiger Faktor beim Kauf eines Möbels. Hochwertig und robust sind natürliche Materialien wie Leder, Pferdehaar oder Filz. Das trifft auch auf den Bezug zu. Eine synthetische Füllung oder ein synthetischer Bezug ist weniger langlebig, vor allem nicht, wenn das Sitzmöbel in Dauerbenutzung ist.
Без рубрики

12 Möglichkeiten, die Wand über dem Sofa schön zu gestalten

Das Wohnzimmer ist das Herzstück eines jeden Hauses und erzählt viel über seinen Eigentümer, darüber, welche optischen Präferenzen er hat und mit welchen Einrichtungselementen er sich wohlfühlt.

Fachkundige Raumgestalter wissen genau, welche Farben miteinander harmonieren, wo Gemälde platziert werden sollten, damit sie richtig zur Geltung kommen und welches Zubehör optisch dazu passt. Vertrauen Sie den Dekorationsprozess Ihres Wohnzimmers deshalb den Experten an. Diese werden den richten Stil für Sie finden, einen Ort der Gemütlichkeit schaffen und die Räume in einem Farbschema gestalten, das mit dem Interieur harmoniert, damit Sie endlich in Ihrem Traumhaus leben können.

Das Sofa als Raumtrenner

Die Möglichkeiten, die Sofaecke hochwertig zu gestalten sind schier unbegrenzt.

Groß geschnittene Räume verfügen aber häufig nicht über geeignete Zwischenwände. Sofas, die auf solcher Freifläche platziert werden, fungieren oft als Raumtrenner, der das Zimmer in verschiedene Areale unterteilt. In einem solchen Fall gibt es keine Wand, die gestaltet werden könnte.

Auch Sofas, die in Fensternähe stehen, bieten keinen großen Gestaltungsspielraum. Alle optischen Veränderungen rund ums Fenster würden das einfallende Sonnenlicht reduzieren und dazu führen, dass die Innendekoration nicht mehr vollständig wahrgenommen werden kann.

Ideen für eine dekorative Sofaecke Es gibt viele Möglichkeiten, wie die Wand über dem Sofa gestaltet werden kann. Die individuellen Vorlieben des Eigentümers und die Visionen davon, wie die

Wand später aussehen soll, entscheiden schlussendlich darüber, was mit ihr geschieht.

Fotos, Poster und Gemälde

Die gängigste Methode, seine Sofaecke ansprechend zu dekorieren, ist das Anbringen von Postern, Gemälden oder Fotografien.

Ein großes Bild kommt am besten zur Geltung, wenn es einzeln steht. Viele kleinere Bilder hingegen können in einer Galerie angeordnet oder mit einem gewissen Abstand zueinander aufgehängt werden. Das Gesamtarrangement kann entweder symmetrisch, asymmetrisch oder chaotisch ausgerichtet werden. Von einer chaotischen Gruppierung (auch Schwarm genannt) ist immer dann die Rede, wenn das größte Element mittig steht. Das zentrale Objekt erzeugt dabei ein Gefühl von Ordnung und Stabilität.

Beachten Sie folgende Regeln im Umgang mit Bildern, Fotos und Gemälden an der Wand:

– Der Stil der Werke sollte zueinander passen.

– Die Objekte wirken harmonischer, wenn sie auf derselben Ebene liegen.

– Die einzelnen Elemente sollten weder zu groß noch zu klein sein.

– Achten Sie auf ausreichende Beleuchtung.

– Die dekorativen Einheiten sollten sich farblich von der darunterliegenden Wand unterscheiden.

Eine Fotogalerie im eigenen Wohnzimmer

Erstellen Sie eine Galerie aus Ihren Lieblingsfotos.

Es müssen gar nicht immer Familienfotos sein. Stattdessen kommen alle erdenklichen Motive infrage, die an unvergessene Ereignisse erinnern.

Monochrome Fotos können sehr stilvoll wirken, sollten aber ins Farbkonzept der übrigen Raumgestaltung passen.

Die Fotos können entweder selbst entwickelt oder fachmännisch bearbeitet werden. Das Mischen von Amateur- und Profiaufnahmen ist eine hohe Kunst, die beherrscht werden will.

Land- und Weltkarten

Eine Weltkarte an der Wand zeugt nicht nur von besonderem Geschmack, sondern auch von der schönsten Leidenschaft der Welt, dem Reisen.

Durch die Platzierung direkt über dem Sofa erhält der Raum einen Hauch von Vintage, von Antike und Abenteuer.

Sie können mit der Wirkung der Karte spielen, indem Sie sich bewusst für ein monochromes Modell entscheiden, bestimmte Orte auf der Karte markieren oder mit kalligrafischen Inschriften versehen.

Spiegeldekoration
Spiegel sind nicht nur dekorativ. Sie sind auch ein echter Geheimtipp, wenn es darum geht, das Beste aus dem Zimmer herauszuholen, denn:
Spiegel können den Raum optisch aufhellen und damit eine ähnliche Funktion wie ein Fenster erfüllen.
Sie können dafür sorgen, dass der Raum größer wirkt, als er eigentlich ist.
Häufig werden für den Platz oberhalb des Sofas große Spiegel mit einem auffälligen Rahmen gewählt. Daneben gibt es Modelle mit einer zusätzlichen Hintergrundbeleuchtung, sie sich ebenfalls gut in das Gesamtarrangement einfügen können.


Akzentuierte Wanddekoration
Akzentwände machen Eindruck und fallen auf. Der Effekt entsteht durch kräftige Farben, geometrische Muster und Strukturen.

Eine Akzentwand zeichnet sich aus durch:
Texturen – Für den außergewöhnlichen Look kommen Gips, Holz, Wandpaneele und andere Baumaterialien zum Einsatz. Dadurch erhält die Wandverkleidung eine dreidimensionale Tiefe.
Fototapete – Thematische Fototapeten können den Raum charakteristisch verändern und dessen Vorzüge betonen. Tapeten dieser Art eignen sich besonders in leeren Räumen, denen es an Farbe und Ästhetik fehlt.
Farbe – Akzentwände bestechen durch einen krassen Farbeffekt. Tapeten, Putz, Fliesen oder Wandpaneele stehen in einem starken Kontrast zueinander. Es geht aber auch ruhiger, indem die verwendeten Farbtöne aufeinander abgestimmt werden.
Ornamente – Ornamente sind abstrakte Muster mit starker Symbolik und eignen sich hervorragend zur Dekoration der Wand über dem Sofa. Die Ornamente sollten zur allgemeinen Stimmung des Raumes passen.





Geschirr als Dekorelement

Geschirr gehört nicht nur auf den Tisch. Es macht auch stehend und vor allem hängend etwas her! Das belebt die Raumatmosphäre insgesamt und spricht vor allem jene an, die sich für den Vintge-Stil begeistern können.

Wie die Teller arrangiert werden, hängt ganz von dem persönlichen Befinden ab. Auch die genaue Verortung an der Wand unterliegt den eigenen Vorlieben und ist variabel. Bestimme Varianten, wie die Zuhilfenahme eines Regals oder die Anordnung mehrerer kleiner Dekorplatten um eine zentrale, große Schale, haben sich aber etabliert. Je nach Geschmack können die Teller alle passend zu einem Thema gewählt werden oder sich in ihrer Optik unterscheiden.

Wände mit Textur

Akzentwände kommen grundsätzlich ohne zusätzliche Komponenten aus. Die Textur an den Wänden steht mit ihrer Originalität allein und vollendet das dekorative Werk.

Verzierungen mit Stuck, Keramikplatten, Mauerwerk und Stretchlederplatten können den Effekt aber zusätzlich untermalen.

Aus der Wand ragende volumetrische Gemälde wirken originell und sind ein besonderer Blickfang, der ausgezeichnet zu textuierten Wänden passt.

Dekorative Wanduhr

Eine große Wanduhr oberhalb des Sofas ist nicht nur eindrucksvoll, sondern erfüllt zugleich eine praktische Funktion. Das große Ziffernblatt und die markanten Zeiger sind auch aus der Ferne gut zu erkennen, sodass Sie die Zeit stets im Blick behalten.

Doch die Auswahl an Innenuhren ist groß. Das richtige Modell sollte originell sein und aus der Masse hervorstechen.

Große Uhren ohne Gehäuse sind besonders beliebt.

Wandnische über dem Sofa

Wandnischen sind vor allem in den letzten Jahren immer beliebter geworden. Sofern die Wandnische noch nicht vorhanden ist, erfordert sie aber einiges Know-how in der Montage. In jedem Falle sollte der Plan gut durchdacht sein, weil die baulichen Maßnahmen stark in die Substanz der Wand eingreifen und ihre Oberfläche langfristig zerstören.

Wandnische in vier einfachen Schritten:

– Rahmen und Profile erstellen,

– mit Trockenbau ummanteln,

– Kitt auftragen,

– Finish: Farbe und Tapete aufbringen.

Eine solche Nische kann multifunktional genutzt werden, zum Beispiel:

– für ein eingerahmtes Poster,

– als indirekte Lichtquelle,

– um Schmuck und Accessoires geschickt in Szene zu setzen.

Regale über dem Sofa als Universallösung

Der Klassiker unter der Wohnzimmerdekoration ist das Regal.

Wie viele Regale über dem Sofa montiert werden sollen, richtet sich ganz nach den Bedürfnissen des Eigentümers und sollte im Idealfall mit dem restlichen Mobiliar harmonieren.

Besonders praktisch ist die Kombination von Regal und Audiosystem. Die einzelnen Lautsprecher können in dem Regal über dem Sofa Platz finden, sodass sie den Sound angenehm streuen.

Themendekor

Verleihen Sie Ihrem Wohnzimmer einen ganz persönlichen Touch. Zeigen Sie, wer Sie sind, indem Sie Ihre Leidenschaft in das Dekor einbeziehen. Wenn Sie zum Beispiel gerne jagen, richtigen Sie einige Trophäen her oder stellen Sie Ihre liebsten Bücher aus, wenn Sie gerne lesen. Das Design wird dadurch sehr persönlich.

Kombinationsmöglichkeiten

Sie müssen die Wände nicht gleich in ihrer Gesamtheit nutzen. Lassen Sie ruhig einige Flächen frei, wenn das zum Inventar passt und Sie sich damit wohlfühlen. Die freien Wände können auch später noch verschönert werden, zum Beispiel, indem Sie Lampen, Gemälde, Teppiche und Spiegel raffiniert miteinander kombinieren, falls Sie den Eindruck haben, dass noch etwas fehlt.

Без рубрики

7 Möglichkeiten, einen Kugelschreiber von einem Ledersofa zu bekommen

Sieben Möglichkeiten Flecken vom Kugelschreiber vom Sofa zu entfernen

Ein schönes Ledersofa ist immer ein besonderer Blickfang, egal ob im Wohnzimmer, im Flur von einem Büro oder in einem anderen Raum. Beim Kauf wird daher viel Zeit und Mühe darauf verwandt, das preislich und im Aussehen beste Sofa zu finden.

Der Kauf ist allerdings nicht alles bei einem Ledersofa, auch die Pflege des Leders spielt nach dem Kauf noch eine große Rolle. Darauf achten allerdings die wenigsten Menschen. Oft passiert es beispielsweise, dass Flecken von einem Kugelschreiber oder von Tinte auf dem Ledersofa landen. Ein derart verschmutztes Sofa sieht nicht mehr schön aus, vor allem im Büro oder als Blickfang im Wohnzimmer.

Das Problem der Reinigung des Sofas muss daher sehr sorgfältig angegangen werden. Dabei muss genau überlegt werden, wie der jeweilige Fleck entfernt werden kann.

In Supermärkten gibt es viele unterschiedliche Reinigungsprodukte. Es gibt allerdings auch in Fachgeschäften einige Reinigungsprodukte, die besser für die Reinigung von einem Ledersofa geeignet sind. Des Weiteren gibt es auch noch viele andere Möglichkeiten, derartige Flecken vom Sofa zu entfernen. Diese werden im folgenden Artikel näher beschrieben.

Die Tintenflecken vom Sofa entfernen

Bei einem Fleck dieser Art muss der beschmutzte Bereich zuerst befeuchtet und dann mit medizinischen Alkohol auf einem Tuch abgewischt werden. Für die Entfernung von alten und ausgehärteten Flecken von dem Möbelstoff, einfach ein Papiertuch mit Methylalkohol anfeuchten und mit kreisförmigen Bewegungen Druck auf dem betroffenen Bereich ausüben. Hierdurch wird er vom Schmutz gereinigt. Nach diesem Vorgang sollte mit einem mit Wasser befeuchteten Lappen das Sofa abgewischt werden.

Kugelschreiber werden aktuell nicht mehr so häufig benutzt, da man eher das Smartphone oder PCs zum Schreiben nutzt. Dies ändert sich allerdings durch Kinder in der Familie. Wenn diese auf der Couch Spielen entstehen auf ihr häufig Flecken von schmutzigen Händen.

Für eine Hausfrau sind solche Momente sehr unschön. Es gibt zwar eine Vielzahl von Möglichkeiten, Flecken zu entfernen, das ist allerdings oft alles andere als einfach. Wer solche Flecken auf dem Sofa entdeckt, sollte nicht in Panik geraten, sondern sich beruhigen und mit der Reinigung beginnen. Je länger mit der Reinigung gewartet wird, desto schwieriger wird es, die Flecken noch vollständig vom Sofa zu entfernen, unabhängig von der Art der Verschmutzung.

Ein weiterer Tipp für die Reinigung kommt aus unserer Kindheit. Zu dieser Zeit gab es oft noch nicht so viele Reinigungsmittel. Die Stifte, die die hartnäckigen Flecken verursacht haben, gab es allerdings schon. Diese wurden damals mit saurer Milch entfernt. Dafür einfach den betroffenen Bereich damit befeuchten und eine Zeit lang einwirken lassen. Anschließend mit einer Ammoniak Seifenwasser Mischung die betroffene Stelle abwischen und die Flecken sind verschwunden.

Die Reinigung vom Sofa ohne das Beschädigen der empfindlichen Stoffpolsterung

Die optimale und kostengünstigste Variante, um Flecken von einem Kugelschreiber oder von Tinte zu entfernen, ist die professionelle chemische Reinigung von Möbeln. Dies kostet natürlich auch Geld, ist aber viel billiger als der Kauf von einem neuen Sofa.

Beim Entdecken eines solchen Fleckens ist es aber zunächst am wichtigsten, den betroffenen Bereich des Sofas mit einem angefeuchteten Tuch oder einem angefeuchteten Lappen abzuwischen. So wird der größte Teil der Tinte direkt vom Lappen oder Tuch absorbiert.

Tipps für die Entfernung von Tinte vom Sofa

1. Mit Tomaten.

Die Tomaten dafür einfach in Stücke schneiden und damit den betroffenen Teil des Sofas einreiben, bis die Flecken verschwunden sind. Danach können mit einem feuchten Tuch die Reste von Tomate und Flecken entfernt werden.

2. Mit Stärke und Milch.

Der Milch wird Maisstärke hinzugefügt, um eine dicke Mischung entstehen zu lassen. Diese anschließend auf dem Fleck auftragen und trocknen lassen. Ist die Mischung trocken, mit Hilfe von einem Staubsauger die getrocknete Mischung entfernen. Anschließend mit Serviette oder Tuch die restliche Milch abwischen.

3. Die Verwendung von medizinischen Mitteln

Diese Reinigungsoption ist sehr einfach. Einfach ein Papiertuch mit Terpentin oder Methylalkohol anfeuchten und den Fleck abwischen. Die Rückstände am Ende der Reinigung mit Wasser abwischen.

Die Entfernung der Flecken von einem Stift mit Essig vom Kunstleder

Essig ist ein universelles Mittel, welches bei vielen Problem helfen kann, so auch beim Kampf gegen Tinte.

Um Flecken von einem Kugelschreiber oder von Tinte effektiv zu beseitigen, muss zunächst eine geeignete Mischung hergestellt werden. Dafür eine Mischung von 200ml Wasser, einem Esslöffel Waschseife und zwei Teelöffeln Essig herstellen. Mit dieser Lösung kann dann anschließend ein Tuch befeuchtet werden und der betroffene Bereich kann damit abgewischt werden. Danach 10 – 15 Minuten abwarten. Nach dieser Zeit mit einem in klarem Wasser angefeuchteten Lappen den Fleck abwischen, bis er vollständig verschwunden ist. Wer keinen Essig verwenden kann oder will, muss eine andere Methode anwenden.

Die meisten Käufer von Ledermöbeln sind er Meinung, dass dies wasserabweisende Eigenschaften aufweisen. Das ist oft ein Hauptgrund für den Kauf. Trotzdem brauchen Lederprodukte eine besondere Pflege. Nicht alle Fleckenentfernungsprodukte sind daher für Ledermöbel geeignet.

Darüber hinaus gibt es noch mehrere andere Optionen für die Reinigung von Tinte von einem Ledersofa.

Im Kampf gegen die Flecken gibt es die folgenden natürlichen Mittel:

– Salz

– Zitronensaft

Darüber hinaus können die folgenden industriellen Produkte angewandt werden:

– Alkohol

– Lösungsmittel

– Waschmittel

– Fleckentferner

Mit diesen Mitteln kann jede Polsterung gereinigt werden. Dabei muss nur das richtige Werkzeug ausgewählt werden, um die vorliegende Verunreinigung zu beseitigen.

Die Reinigung der Flecken auf einem Ledersofa

Es gibt noch eine andere effektive und einfache Möglichkeit, um Flecken von einem Ledersofa zu entfernen. Dies ist die Verwendung von einfachem Küchensalz.

Die Anwendung muss folgendermaßen durchgeführt werden. Zunächst muss der betroffene Bereich mit Wasser und Seife abgewischt werden. Anschließend kann dieser Bereich dann mit dem Küchensalz bestreut werden. Danach muss das Salz 3 – 5 Stunden einwirken, somit muss das Sofa einfach so belassen werden. Ist die vorgegebene Einwirkzeit verstrichen, kann das Sofa einfach mit einem trockenen Lappen abgewischt und gereinigt werden.

Die Entfernung von Tintenflecken von einem Sofa mit der Hilfe natürlicher Produkte

Backpulver hat jede Hausfrau im Haus, da diese bei der Hausarbeit unabdingbar ist. Auch für die Entfernung der Tintenflecken ist Backpulver geeignet. Dafür muss zunächst einfach ein Teelöffel Backpulver in 500 ml warmem Wasser aufgelöst werden. Anschließend kann diese Mischung auf dem Fleck aufgetragen werden. Anschließend muss die Seifenlösung gut in die betroffene Stelle eingerieben werden. Danach muss die Lösung im Sofa einige Zeit einwirken, bevor der Bereich mit einem trockenen Tuch getrocknet und gereinigt werden kann.

Auch Chemikalien wie Reinigungsmittel können für die Entfernung der Flecken verwendet werden. Allerdings sind die Kosten für Qualitätsprodukte dieser Art sehr viel höher als die Kosten für jedes natürliche Mittel.

Von einigen Hausfrauen werden zudem Dinge wie Cremes für die Hände oder das Gesicht als Reinigungsmittel genutzt. Es gibt wirklich viele Möglichkeiten für die Reinigung der genannten Flecken aus dem Sofa.

Bei den hier beschriebenen Mitteln handelt es sich um die gängigsten Methoden, um störende Flecken von Kugelschreibern oder Tinte vom Sofa zu entfernen. Es gibt natürlich noch viele weitere Methoden und es können auch eigene Methoden entwickelt und verwendet werden, insofern keine Angst besteht, dass Sofa dadurch zu beschädigen.

Без рубрики

Was ist ein Sessel mit „Recleiner“?

Das Sitzen wird immer komfortabler. Die Möbelindustrie begeistert Verbraucher regelmäßig mit neuartigen Designs, ergonomischen Formen, und moderner Gestaltung. Im Bereich Funktionalität wird zurzeit ein neues technologisches Niveau erreicht, das jeglichen Bedürfnissen von Geschäftsleuten, die viel Zeit am Schreibtisch verbringen, gerecht werden kann. Einer der besten Stühle auf dem Markt ist der Lehnstuhl.

Der Lehnstuhl gehört zu den Polstermöbeln. In der Regel mit hoher Lehne ausgestattet und auf maximalen Komfort ausgelegt, werden solche Stühle auch Recliner-Stuhl bzw. Recliner-Sessel genannt. Es gibt sie in vielen verschiedenen Varianten. Wir erklären die Vorteile, Einsatzmöglichkeiten und Funktionsweise unterschiedlicher Modelle in diesem Artikel.

Was ist ein Lehnstuhl?

Der Lehnstuhl ist eine fortschrittliche High-Tech-Variante von Polstermöbeln. Entwickelt wurde er für eine optimale Erholung bei intensiven Arbeitszeiten am Schreibtisch. Der Lehnstuhl entstand bereits in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts. Er eignete sich ursprünglich am besten für Piloten, die auf langen Flügen ideal unterstützt und entspannt werden sollten. Darum waren Lehnstühle in der Regel Einzelanfertigungen für die Luftfahrt und für Raumfahrzeugbauer, die an der Gesundheit ihrer Piloten interessiert waren. Eine Massenproduktion fand lange Zeit nicht statt.

Die positiven Eigenschaften der „Weltraumstühle“ überzeugen mittlerweile jedoch alle möglichen Unternehmen aus verschiedenen Branchen. Die Beschleunigung des Geschäftslebens, das Aufkommen digitaler Technologien, und eine allgemeine Zunahme der wirtschaftlichen Produktion begünstigten die Einführung solcher Stühle in den allgemeinen Arbeitsalltag.

Der Unterschied zwischen einem Lehnstuhl und normalen Schaukelstühlen?

Moderne Lehnstühle weisen ein komplexes mechanisiertes Design auf, das mit verschiedenen Steuerungsarten wie Sensoren, Fernbedienungen, oder mechanischen Hebeln ausgestattet werden kann. Damit ermöglichen diese Stühle eine exakte Einstellung der Rückenlehne. Diese kann fast bis in die Rückenlage nach hinten verstellt werden. Lehnstühle sind zusätzlich mit einer einziehbaren Fußstütze ausgestattet, und werden so zu einer modernen High-Tech-Liege.

Damit kombinieren Lehnstühle die Funktionen eines ergonomischen Arbeitsstuhls mit den entspannenden Eigenschaften einer Liege. Einige Modelle können mit Massagefunktionen ausgestattet werden. So wird eine kurzfristige, effektive Entspannung und Ablenkung während des Arbeitens möglich gemacht. Lehnstühle sind dabei komplett ergonomisch auf die Anatomie des Körpers ausgerichtet, sodass sich die Sitzposition nicht nachteilig auf die Wirbelsäule auswirkt, egal wie lange Sie sitzen.

Das Prinzip Smart Chair

Die einfachsten Modelle des Lehnstuhls sind häufig nur mit einer simplen mechanischen Technik ausgestattet. Die Rückenlehne kann zwar verstellt werden, jedoch sind dafür in der Regel die Betätigung eines Hebels und etwas körperliche Anstrengung notwendig. Zudem kann die Rückenlehne nur in festen, vorgegebenen Abständen positioniert werden. Vor allem der Neigungswinkel ist nicht frei wählbar.

Darum sind moderne elektrische Varianten des Lehnstuhls äußerst beliebt geworden. Die sogenannten „Smart Chairs“ sind um einiges funktionaler. Es gibt sie je nach Technik in drei Versionen: als verdrahtete, drahtlose, oder sensorische Variante.

Verdrahtete und drahtlose Varianten werden mit einer Fernbedienung gesteuert. Sensorische Modelle dagegen verfügen über Knöpfe in den Armlehnen. Alle Varianten zeichnen sich dadurch aus, dass die Lehne optimal an persönliche Wünsche angepasst werden kann, ohne dabei die Körperhaltung ungünstig zu verändern. Damit ist ein reibungsloses ergonomisches Sitzen garantiert. Zusätzliche Optionen wie Massagefunktionen sorgen für optimalen Komfort. Darüber hinaus prägen sich Smart Chairs auf Wunsch die Lieblingsposition ein, und können diese per Knopfdruck jederzeit wieder einnehmen.

Recliner-Sessel – das richtige Modell für Sie

Welcher Recliner-Sessel der richtige Sessel für sie ist, hängt von der gewünschten Funktionalität, dem Einsatzort, und Ihren persönlichen preislichen Vorstellungen ab. Wir bieten Ihnen deshalb preislich gestaffelte Modell an, die je nach Einsatzort und gewünschten zusätzlichen Funktionen variabel angepasst werden können.

Modelle fürs Büro

Wenn es sich beim Einsatzort um ein Büro handelt, eignen sich die Modelle mit einem eigenen Drehfuß besonders gut. Ähnlich wie bei einem Computerstuhl sind diese Modelle zusätzlich mit einer ausklappbaren Fußstütze ausgestattet. Es gibt sie sowohl als mechanische, als auch elektrische Variante. Der Anschaffungspreis für elektrische Modelle ist natürlich um einiges höher. Dafür bieten die elektrischen Varianten alle Zusatzfunktionen, die für einen optimalen Komfort sorgen, wie zum Beispiel Massagefunktionen, Fixierung der Rückenlehne in jedem Winkel, und Schwingfunktionen.

Modelle für Zuhause

Wenn Sie sich für einen Recliner-Sessel für das eigene Heim interessieren, dann schauen Sie sich bei unseren Modellen für den privaten Bereich gerne um. Für das private Arbeiten haben wir ein ebenso großes Angebot, wie für das persönliche Heimkino.

Die klassische Variante für das eigene Wohnzimmer ist etwas kleiner, und mit einem robusten Holzrahmen und einem Trittbrett ausgestattet. Es gibt aber auch schmale, minimalistische Designs, die auf Metallfüße setzen. Die Auswahl des Rahmens hängt dabei ganz von Ihren Vorstellungen ab. Sie können mit einem minimalistischen Recliner-Stuhl zum Beispiel auch ein Atelier ausstatten. Egal ob Studium, Homeoffice, oder Heimkino, der passende Recliner-Stuhl sorgt auch Zuhause für optimale Entspannung in jeder Lage.

Ist es möglich, einen Recliner-Sessel selbst herzustellen?

Recliner Sessel arbeiten mit speziellen Geräten, welche die Transformation der Stuhlelemente wie beschrieben problemlos ermöglichen. Solche Geräte können

Sie auch separat in Möbelfachgeschäften erwerben. Damit ist es grundsätzlich möglich, einen normalen Polsterstuhl in einen Lehnstuhl umzuwandeln.

Stühle, die auf einem Holzrahmen basieren, lassen sich am einfachsten umbauen. Sowohl mechanische, als euch elektrische Geräte können für diesen Zwecke erworben und eingesetzt werden. Ein elektrischer Mechanismus muss allerdings zunächst zusammengebaut werden. Der alte Stuhl selbst muss dann zerlegt und mit dem Gerät verbunden werden. Es wird grundsätzlich am Rahmen gehalten. Dabei handelt es sich natürlich um einen relativ zeitaufwendigen Prozess, der ca. die Hälfte der Umrüstungszeit in Anspruch neben wird.

Zum Schluss müssen Rückenlehne und Fußstütze an den dafür beim Gerät vorgesehenen hervorstehenden Teilen befestigt werden. Als Stütze können Sie zum Beispiel ein poliertes Brett verwenden, dass zum Stuhl passt. Auch ein kleiner Sitzpuff ist denkbar. Für die Umrüstung und den Umbau von alten Polstermöbeln zu einem Lehnstuhl ist also handwerkliches Geschick auf jeden Fall erforderlich.

Unser Angebot für Sie

Wenn Sie für sich persönlich nicht die Möglichkeit sehen, zeitlich und technisch einen alten Polsterstuhl zu einem Recliner-Sessel umzurüsten, sind Sie bei uns an der richtigen Stelle. Unsere große Auswahl an wunderschön designten, und komfortablen Recliner-Sessel wird Sie überzeugen. Schauen Sie gerne auf unserer Homepage unter www.ekma-moebel.de vorbei. Wir heißen Sie herzlich willkommen, sich die Vielfalt unseres Angebots anzuschauen. Es ist ganz sicher der passende Stuhl für Sie dabei.

Без рубрики

Funktionsmöbel: Was ist ein Klappsofa?

Funktionale Polstermöbel gehören heute längst zu unserem Alltag. Viele Menschen schätzen heutzutage den Vorteil von Möbeln, die sich ruckzuck in Produkte mit zusätzlichen Funktionen verwandeln lassen und sich so den Bedürfnissen ihrer Benutzer anpassen. Wurde in der Zeit der Renaissance die Entschleunigung gelebt, so ist heute das Gegenteil der Fall. Neue Zeiten stellen neue Anforderungen. Polstermöbel sind zu einem praktischen Bestandteil unseres Lebens geworden und sind vielen Veränderungen unterworfen. Heute bevorzugen wir ergonomische Sessel. Sofas mit vielen Funktionen ersetzen die herkömmlichen großen und schweren Möbel. Samtsofas mit geschnitzten Beinen sind nicht mehr zeitgemäß. Was sind Klappsofas, und welche Arten von ihnen gibt es?

Die Vielfalt von Klappsofas

Das sich verwandelnde Sofa gehört in die Kategorie der veränderbaren Möbel. Das bedeutet, dass das Möbelstück in der Lage ist, seine Form und damit auch seine Funktionalität anzupassen. Schon im 19. Jahrhundert wurde der Bedarf an solchen Möbeln erstmals spürbar. Damals begann die Verlagerung der Bevölkerung in die Städte. Nur noch die wohlhabende Oberschicht und Geschäftsleute konnten sich Immobilien mit großen Räumen leisten. Die überwiegende Mehrheit der städtischen Bevölkerung musste sich mit eher kleinen Behausungen zufrieden geben und auf teils beengten Räumlichkeiten wohnen. So entstand schnell die Nachfrage nach funktionalen Möbeln.

Betten mit separaten Wäscheschubladen wurden entwickelt. In Hocker wurden Nischen und Stauraum eingebaut, Sofas wurden ausklappbar gemacht und zum Bett umfunktioniert. Diese Ideen waren sehr erfolgreich und breiteten sich schnell aus, die Varianten wurden immer weiter entwickelt. Heute ist eine ganze Möbelkategorie an Klappmöbeln entstanden. Einer der beliebtesten Vertreter ist das Klappsofa.

Beim Klappsofa handelt es sich um ein umwandelbares Sofa

– Gerade Klappsofas

Das Design besteht aus einem länglichen und gleichmäßigen Sitz. Dieser lässt sich parallel oder senkrecht verändern. Diese Modelle verfügen über eine große Kompaktheit und benötigen am wenigsten Platz von allen Modellvarianten.

– Eckige Klappsofas

Sie sind größer als die geraden Klappsofas, bieten aber den Vorteil, freie Ecken im Raum optimal auszunutzen. Eckige Klappsofas gibt es in L-Form, U-Form, kreisförmig und inseltypisch. Sie bieten Schlafplätze für bis zu zwei Erwachsene und ein Kind.

– Modulare Klappsofas

Eine Reihe weicher Elemente und Module können je nach Geschmack und Bedarf mit wenigen Griffen getrennt und wieder verbunden werden. Diese variable Reihe von Bausteinen eignet sich für die Einrichtung einer Wohnung und eines Wohnbereichs. Die Elemente verfügen über eigene Rahmen. Jedes Element verfügt über eine eigenen Basis und Standfüße und kann separat genutzt werden.

– Altersgerechte Klappsofas

Kinder: Die für Kinder designten Klappsofas enthalten eine Wachstumsreserve. Das bedeutet, sie verfügen über verschiedenen zusätzliche Funktionen, die je nach Entwicklungsstadium des Kindes genutzt oder angebaut werden können.

Erwachsene: Die Modelle für Erwachsene sind auf die Bedürfnisse von erwachsenen Personen ausgerichtet. Sie verfügen beispielsweise über Ablageflächen für einen Laptop, über integrierte Bücherregale oder auch über eine Minibar, die sich in der Armlehne befindet.

– Die Funktionalität

Schlafsofas: Viele Schlafsofas lassen sich zu einem Doppelbett auseinander klappen oder umfunktionieren und sind für die normale Nachtruhe geeignet.

Sofatische: Diese Modelle bieten die Vielfalt eines Wohn- und Esszimmers an ein und demselben Ort.

Kleiderschränke: Dabei handelt es sich meist um 3-in-1-Strukturen. Über einen einfachen Mechanismus lässt sich das Doppelbett in eine Sofa mit eingebautem Kleiderschrank umklappen.

Die Bedienung dieser variablen Produkte ist sehr einfach und nicht kompliziert. Sie bestehen aus denselben Materialien wie herkömmliche Möbelstücke und können mit den üblichen bekannten Reinigungsmethoden gepflegt werden. Schon Schüler sind in der Lage, diese Möbelstücke umzubauen.

Funktionalität und Eigenschaften von verwandelbaren Sofas

Transformierbare Polstermöbel verfügen über einen erhöhten Komfort. Sie bieten Komfort in jeder möglichen Position, egal ob beim Liegen oder beim Sitzen. Auf einem Klappsofa sitzen Sie genauso bequem und können sich optimal entspannen, arbeiten oder plaudern. Weitere wichtige Merkmale:

– Praktikabilität: Ein solches Produkt ersetzt mehrere Einzelmöbelstücke in einem Raum. Es enthält nützliche und praktische Einbaufunktionen.

– Ergonomie: Klappsofas sind bis ins kleinste Detail durchgeplant und durchdacht. Jedes verfügbare Detail ist mit einer Funktion ausgestattet. Die Bedienung ist einfach und sicher.

– Ästhetik: Klappsofas sind in einem modernen und ansprechenden Design gehalten. So wirken sie in jedem Umfeld attraktiv und passen sich optimal an die vorhandene Einrichtung an. Ihr Designprozess ist aufwändig und anspruchsvoll.

Wandelbare Sofas können viele verschiedene Optionen beinhalten. Je nach Verwendungszweck des Möbelsstücks können diese sich unterscheiden. Ein Ecksofa aus Leder verfügt standardmäßig über einen Klappmechanismus und über Nischen zur Aufbewahrung von Wäsche und Gegenständen. Zusätzlich verfügt es über einen Hebemechanismus, der den Zugang zu den Nischen möglich macht. Einige Modelle sind mit bequemen Holzarmlehnen ausgestattet. Diese können als Regale, Couchtische und ausziehbare Minibar verwendet werden.

Ein Direktsofa kann einen Mechanismus besitzen, der es in ein Etagenbett verwandelt. Auch Umwandlungen in ein Bett mit Reisetisch oder in ein Doppelbett ohne Elemente sind denkbar. Obwohl das Design und die Konstruktion solcher Modelle sehr aufwändig sind, kann sie ein geübter Nutzer zuhause selbst aufbauen. Die anschließende Bedienung ist kinderleicht.

Das wandelbare Kindersofa

Das verwandelbare Kindersofa ist ein ganz spezielles und komfortables Produkt. Es kann über viele Jahre genutzt werden, da es mit dem Kind mitwächst und Stück für Stück in seinen Funktionen erweiterbar ist. Solche Möbel sind sicher gebaut und auch für kleinere Kinder geeignet. Schüler lieben sie, da sie verborgene Elemente enthalten, in denen sie ihre Dinge unterbringen können. Auch der Auf- und Umbau der Möbelstücke macht Schülern Spaß. Um die Hausaufgaben machen zu können, müssen sie ihr Sofa mit der Arbeitsplatte als Tisch umbauen, was sie meist gerne tun. Je nach Modellvariante kann das Produkt von 2-in-1 bis 5-in-1 ausgestattet sein.

Die Kriterien bei der Auswahl eines geeigneten Klappsofas

Wenn Sie ein multifunktionales Sofa anschaffen möchten, dann müssen Sie sich zuerst entscheiden, welche Optionen Ihnen am wichtigsten sind. Die Modellvielfalt ist riesig und bietet oft mehr als tatsächlich benötigt wird. Hier finden Sie eine Liste von Kriterien, mit der es Ihnen einfacher gemacht wird, ein passendes Sofa für Ihre Anforderungen und Ihren Geschmack zu finden:

1. Einsatzort der Polstermöbel

Liegt eine ganz bestimmte Anforderung an Raum und Möbel vor, so ist es einfacher, etwas Geeignetes auszuwählen. Wenn Sie zum Beispiel kompakte Möbel für einen Schlafraum benötigen, dann steht der Auszugsmechanismus des Sofas im Vordergrund. Doch auch seine Bequemlichkeit und gute Liegefläche ist absolut wichtig. Zuverlässigkeit und Haltbarkeit des Möbelstücks spielen ebenfalls eine große Rolle. Müssen Sie dagegen ein großes Wohnzimmer einrichten, so können Sie zu den oft spektakulären Eckmodellen der Möbelinsel greifen. Diese bieten weniger Funktionen, stehen dafür aber für sich selbst und sind optisch sehr reizvoll. Mit diesen Möbelstücken können Sie einen Raum sehr gut mit verschiedenen Funktionszonen gestalten und diese sogar noch variabel halten.

2. Freier Platz für Gestaltung

Wenn Sie bereits wissen, in welchem Raum das Klappsofa später stehen soll, so ist es nun wichtig, dass Sie den Raum gut ausmessen. Legen Sie exakt fest, welche Fläche Ihnen später zum Ausklappen zur Verfügung steht. Die Auswahl des Möbelstücks hängt in erster Linie vom verfügbaren Platz ab. Über je mehr Funktionen das Möbelstück verfügt, desto größer ist oft auch sein Platzbedarf. Zudem benötigen Sie Platz für den Umbau. Denken Sie daran, dass einzelne Elemente mancher Klappsofas manchmal auch an der Wand befestigt werden müssen. Das Sofa kann also nicht immer mitten im Raum stehen. Die Maße sind also für den Kauf extrem wichtig.

3. Zusatzfunktionen

Haben Sie den Hauptzweck und die Position des Möbelstücks festgelegt, können Sie die möglichen Zusatzfunktionen prüfen. Können Sie von einem angebauten Tisch profitieren? Dann prüfen Sie das Möbelangebot von Klappsofas mit einer integrierbaren Arbeitsplatte. Oder lesen Sie gerne und haben Ihre Bücher gerne in Griffnähe parat? Dann können Sie das mit einem integrierten Regalfach erreichen.

Ein Klappsofa oder transformierbares und wandelbares Sofa können die Funktionalität Ihres Wohnzimmers sehr gut verbessern. Ein aufgeräumter Eindruck kann entstehen, da nicht zu viele Gegenstände herumliegen, sondern alle ihren Platz haben. Ein schönes wandelbares Sofa schmückt den Raum und sorgt für Behaglichkeit. Häufig wird es zum Zentrum des Familienlebens. Idealerweise bleibt außen herum viel freier Raum für Bewegung und Luftzirkulation. Auf ekma-moebel.de finden Sie ein vielfältiges Angebot an qualitativ hochwertigen Produkten für Ihre Wohnung.

Без рубрики

Warum knarrt das Bett und wie kann man es loswerden?

Warum knarzt das Bett und wie lässt sich das ändern?

Ein knarzendes Bett macht nicht nur unangenehme Geräusche, sondern kann tatsächlich auch den ganzen Schlaf und die Erholung ruinieren. Dabei ist das Alter des Bettes unerheblich. Sowohl alte als auch ganz neue Bettenboxen können die hässlichen Geräusche produzieren. Doch woran liegt das? Und was können Sie dagegen tun? Dieser Artikel beschäftigt sich mit der Ursachenforschung und liefert Ihnen wertvolle Tipps, wie Sie das Quietschen und Knarzen Ihres Bettes beseitigen können.

Die Hauptgründe für das Knarzen des Betts

Niemand mag die hässlichen Geräusche, die manche Betten von sich geben, sobald man sich hinein legt oder sich in ihnen bewegt. Das Quietschen und Knarzen kann jedoch ganz unterschiedliche Gründe haben. Hier zeigen wir Ihnen die häufigsten Ursachen. Sicher können Sie schnell herausfinden, welche Gründe für das Knarzen bei Ihrem Bett vorliegen.

1. Eine schlechte Matratze

In den Matratzen sind Federkernblöcke enthalten, unter anderem Bonnel-Blöcke. Die verwendeten Federn bestehen aus ungehärtetem Stahl. Mitunter kann es vorkommen, dass der Federkern beschädigt wurde. Das kann an einer grundsätzlich schlechten Verarbeitung liegen, aber auch zum Beispiel durch Beschädigungen beim Transport entstehen. Nach einigen Monaten der Benutzung beginnen die Federn aneinander zu reiben und Geräusche zu verursachen. Auch die Qualität der Oberfläche verschlechtert sich dann mehr und mehr.

2. Die Befestigungselemente sind locker Möbel, die regelmäßig starken Belastungen ausgesetzt sind, müssen hin und wieder gewartet werden. Dabei wird überprüft, ob sich die Befestigungselemente gelockert haben. Ist dies der Fall, müssen sie wieder fest angezogen werden.

Mitunter können sie aber auch brechen und direkt in den Rahmen fallen, oder sich lösen, und gegen den Rahmen schlagen. Wird die Wartung nicht durchgeführt, können lose Elemente sogar die Spanplatten im Bett beschädigen. So entstehen Lücken, die ein zusätzliches Geräusch verursachen können.

3. Verschleiß von Teilen

Besonders bei älteren Betten ist der Verschleiß bestimmter Teile an der Tagesordnung. Der Verschleiß beginnt bereits ab einer Nutzungsdauer von einem Jahr. Besonders anfällig sind Hebemechanismen, Verbindungselemente und Stellen, an denen sich mehrere Materialien wie Holz, Kunststoff oder Metall berühren.

4. Trockene Luft im Raum

Ein sehr häufiger Grund für das Knarzen des Bettes ist die trockene Raumluft. Das Holz arbeitet und verformt sich. Es entstehen Risse, und unter Belastung gibt das Material singende Töne von sich. Auch neuere Betten unterliegen der Gefahr des Austrocknens. Besonders dann, wenn keine besonders hochwertigen Hölzer verwendet wurden, oder wenn gute Materialien schlecht gelagert wurden. Auch die Raumluft in Ihrem eigenen Schlafzimmer kann eine Rolle spielen.

5. Eingerissener Rahmen

Eine sehr hohe Beanspruchung des Schlafmöbels kann bei zunehmender Nutzungsdauer zu natürlichen Verformungen des Rahmens und zum Ausfall von Teilen führen. Nicht immer sind diese kleinen Defekte mit dem bloßen Auge sichtbar. Wird das Knarzen jedoch zum Dauerzustand, so muss von einem Problem im Inneren des Materials ausgegangen werden.

Der Algorithmus zur Erkennung des Quietschens

Bevor Sie Störgeräusche beseitigen können, müssen Sie deren Ursachen finden. Dafür muss der Liegeplatz gründlich untersucht werden. Ein erster Schritt hierbei ist die Überprüfung der Matratze. Dazu muss die Matratze abgezogen und vom Bett entfernt werden. Am besten legen Sie die Matratze auf den Boden und unterziehen Sie sie einer mechanischen Belastung. So finden Sie schnell heraus, ob die Geräusche aus der Matratze kommen.

Die Geräusche können jedoch auch aus einer Verformung des Bettes selbst resultieren. Allerdings ist die Matratze eine sehr häufige Ursache für das Quietschen. Langgezogene Töne können sowohl aus springenden und springlosen Blöcken entstehen. Bei beiden Varianten können Deformationen wie gerissene Federn, Rost oder schlechtes Polymermaterial zu einem Pfeifen und Quietschen der Matratze führen. Die Geräusche können ganz unterschiedlich ausfallen und variieren von kaum hörbar bis zu stark störend.

Haben Sie die Matratze als Ursache für die Geräuschentwicklung ausgeschlossen, dann überprüfen Sie das Bett und die Stoßelemente an Kopf und Fuß auf Lücken oder lose Schrauben. Sehr häufig werden Sie hier fündig und können das Problem ganz einfach beseitigen.

Im nächsten Schritt überprüfen Sie die Lamellen. Dies ist aufwändig, denn ein Doppelbett verfügt über bis zu 30 Lamellen. Gehen Sie hierbei gründlich vor und inspizieren Sie jeden einzelnen Stab genau, damit Ihnen keine Risse oder Verformungen entgehen können.

Auch den Bettkasten selbst sollten Sie auf Brüche, Lücken oder anderweitige Schäden untersuchen. Auch an diesen Stellen kann ein Knarzton entstehen. Nach Möglichkeit sollten Sie die Untersuchung des Bettes durchführen, indem Sie es kopfüber stellen, so dass die Beine in die Luft ragen. So können Sie besser sehen. Prüfen Sie jedes einzelne Gelenk, jede Stange und jedes Bein.

So können Sie das Quietschen und Knarzen beseitigen

Die Beseitigung der Störgeräusche können abhängig von ihren Ursachen meist schnell beseitigt werden. Manchmal dauert es jedoch länger. Liegen die Gründe wie oben beschrieben in der Matratze, so sollten Sie die Matratze austauschen und durch eine neue ersetzen. Reparaturen lohnen sich selbst bei teuren Matratzen nicht, denn sie sind sehr aufwändig. Die anderen Ursachen erfordern eine größere Aufmerksamkeit und vor allem viel Zeit, sind dafür aber preislich günstiger. Prüfen Sie vorab alle Möglichkeiten. Vor allem ist es wichtig zu wissen, aus welchen Materialien Ihr Bett tatsächlich besteht, denn unterschiedliche Materialien erzeugen unterschiedliche Geräusche.

So können Sie das Knarzen von Holzbetten beseitigen

Das Holzbett ist beliebt, denn es ist ein universeller und ökologischer Schlafplatz. Dehalb werden Holzbetten für Schläfer aller Altersklassen empfohlen. Ihre weiche und geschmeidige Struktur sorgt für eine Wohlfühlatmosphäre und zudem für Sicherheit. Jedoch kann leider gerade die weiche Struktur des Holzes schnell zu Verformungen des Bettes und damit zum Knarzen führen. Was können Sie dagegen tun?

1. Entfernen Sie störende Fremdfaktoren, die die Geräuschbildung im Bett begünstigen. Unter dem Bett kann sich zum Beispiel ein alter Dielenboden befinden, der unter dem Gewicht des Möbelstücks Geräusche von sich gibt. Ebenso kann er die Stabilität des Liegeplatzes beeinflussen. Das Bett kann ins Wackeln geraten.

2. Spüren Sie die Gründe für das Knarren auf und beseitigen Sie sie so einfach wie möglich. Oftmals haben sich einfach nur Schrauben gelockert, die unter Benutzung ein hässliches Quietschen ertönen lassen. Hier genügt ein Schraubendreher, um die Ordnung wiederherzustellen. Schwache Verbindungen ziehen Sie einfach vorsichtig wieder fest. Bei neuen Möbeln können die noch neuen Teile aneinanderreiben. Hier können Sie die Geräusche durch Einfetten oder Einwachsen minimieren. Besonders die beweglichen Teile müssen gefettet werden, dann verschwinden Störgeräusche meist ganz von selbst.

Knarzt das Bett aufgrund von Spalten und Rissen, so können Sie es häufig mit einem Gummikleber reparieren. Dazu füllen Sie einfach die Hohlräume auf und lassen den Kleber gut trockenen. Sind die Defekte bereits zu groß, so ist es besser, einzelne Teile ganz zu ersetzen oder sie notfalls mit einer Metallstange zu verstärken. Finden Sie gebrochene Lamellen, so sollten Sie diese austauschen. Das geht sehr einfach.

Geräusche am Metallbett abstellen

Das Metallbett ist verschleißärmer als das Holzbett. Es bricht nur sehr selten und ist insgesamt unempfindlicher gegenüber dem Mikroklima. Allerdings ist es anfällig für Rost. Reibende Geräusche können auch dann entstehen, wenn Rahmenrohre brechen oder Metallteile aneinander stoßen. Hier sind andere Reparaturmethoden gefragt als beim Holzbett.

1. Einsatz von Schmierstoffen

Verwenden Sie das universelle Kunststoffwerkzeug WD-40 für Metalle. Damit können Sie Rost beseitigen und die Reibung verringern. Damit verringern Sie auch den Verschleiß aller Teile.

2. Abdichten von Dichtungen und Linern

Dichtungen sind für einen Metallrahmen unabdingbar. Sie schützen nicht nur die verbundenen Teile vor Beschädigungen, sondern auch die Ohren der Bettbesitzer.

3. Defekte am Rahmen

Weist der Metallsockel Risse auf, so können Sie diese nicht selbst reparieren. Das Bett muss in die Werkstatt und einer kompletten Untersuchung unterzogen werden. Sehr häufig werden dann die verformten Teile direkt ausgetauscht. Unter Umständen können solche Defekte aber auch vom Fachmann durch Schweißen oder Versiegeln behoben werden.

Nun sind Sie im Bilde, warum Ihr Bett knarzen und quietschen kann, und wie Sie die Gründe dafür aufspüren können. Auch zur Reparatur haben Sie einiges erfahren. Sollte Ihr Bett nicht mehr zu reparieren sein, dann schauen Sie sich doch bei ekma-moebel.de nach einem neuen und sehr langlebigen Modell um.

Без рубрики

Wie kann man ein Klappsofa reparieren?

So können Sie Ihr Klappsofa allein zu Hause reparieren

Ein Klappsofa ist das ideale Möbelstück für kleine Wohnungen. Tagsüber spart es Platz und ist eine komfortable Sitzgelegenheit für Gäste, bevor es sich am Abend in ein gemütliches Doppelbett verwandelt. Das tägliche Ausklappen und der ständige Gebrauch hinterlassen jedoch ganz normale Abnutzungserscheinungen. Geht etwas kaputt, fehlen plötzlich der beste Sitzplatz und die Schlafgelegenheit gleichzeitig. Braucht man dann immer sofort eine neues Sofa? Oder lässt sich das Sofa mit einer Reparatur zu neuem Leben erwecken? Mit diesem Ratgeber möchten wir Ihnen die möglichen Fehlerquellen und deren Behebung im Detail erklären.

Häufige Gründe für Funktionsstörungen von Klappsofas

Schlafsofas sind im Normalfall so konstruiert, dass ihre Lebensdauer etwa 5 – 8 Jahre beträgt und während dieser Zeit ein Dauerbetrieb problemlos möglich ist. Bei älteren Exemplaren können Einzelteile verschlissen sein und müssen dann ausgetauscht oder repariert werden. Das bedeutet aber nicht, dass jedes Klappsofa zwangsläufig nach 5 Jahren kaputt sein muss, denn es werden sehr unterschiedliche Materialien für die einzelnen Modelle verwendet.

Die stärksten Verschleißerscheinungen weist die Auszieh- bzw. Klappmechanik auf. Nach einer bestimmten Anzahl von Bedienvorgängen hat sie einfach das Ende ihrer Leistungsfähigkeit erreicht und muss ausgetauscht werden. Dies ist ein völlig normaler Vorgang bei komplexen, beweglichen Teilen. Hier ist es durchaus sinnvoll, das abgenutzte Element auszuwechseln, um das Sofa weiter benutzen zu können.

Übliche Defekte bei Polstermöbeln mit Schlaffunktion

Bei übermäßiger Belastung treten Risse oder Brüche im tragenden Teil des Rahmens auf, insbesondere bei Weichholzmöbeln.

Als Unterkonstruktion des Rahmens verbaute Spanplatten bilden Risse, weil das Material nicht stabil genug ist und eine zu kurze Lebensdauer hat.

Die Befestigungspunkte der Klapp- oder Hebemechanik reißen allmählich aus, weil die ständig wirkenden Kräfte zu groß sind – beispielsweise wenn ein sehr leistungsfähiger Gaslift an der Verschraubung in einer Spanplatte zerrt.

Gebrochene Federn führen zu Funktionsstörungen oder Quietschen der Federkernpolsterung.

Der Klappmechanismus funktioniert nicht mehr.

Das Sofa auf Fehler überprüfen

Um herauszufinden, welches Teil des Sofas kaputt ist, beginnt man am besten mit einer Sichtprüfung. Wenn sich das Schlafsofa nicht mehr auf- oder zuklappen lässt und die Mechanik blockiert ist, muss der Mechanismus ausgebaut werden. Dann kann man ihn reparieren oder austauschen. Quietschen oder durchhängende Stellen der Sitzfläche deuten auf Defekte im Rahmen oder im Federkern hin. Hier muss das Sofa demontiert werden, weil mehrere Fehlerquellen in Frage kommen, die von außen nicht erkennbar sind.

Es gibt Ausklappmechanismen, die nicht gleich im Ganzen ausgetauscht werden müssen, weil sich einzelne Teile wie Rollen, Nieten oder Federn erneuern lassen. Ausrollmechanismen wie die der Sofamodelle Eurobook oder Delphin gelten als besonders langlebig. Sie gehen selten kaputt, aber wenn es Schwierigkeiten beim Ausrollen gibt, sollten Sie sich zuerst die Räder unter der zusätzlichen Schlaffläche ganz genau ansehen.

Aufklappbare Sofas mit Mechanismen wie bei den Produkten „Clamshell“ oder „Akkordeon“ können aufgrund von überdehnten Federn schlecht funktionieren. Außerdem können andere Teile zerbrochen oder verbogen sein. Diese Fehler im Detail zu entdecken ist schwierig, denn die Defekte sind eventuell winzig und befinden sich in fest verbauten Elementen. Dadurch wird die Fehleranalyse sehr schwierig. Faltmodelle wie das Sofa „Buch“ oder seine Weiterentwicklung „Klickknebel“ enthalten keine komplexen Kleinteile. Die häufigste Ursache für das Versagen ist

der Verschleiß des Mechanismus. Oft haben sich auch die Halterungen gelockert und müssen neu befestigt werden.

Wenn die Faltmechanik ausgetauscht werden muss, ist ein neuer Beschlag des gleichen Typs erforderlich. Andere Bewegungselemente lassen sich nicht einbauen, weil ihre Abmessungen nicht passen und so zu einer Verformung des Rahmens führen würden.

Wie man ein Klappsofa zu Hause repariert

Ein Klappsofa lässt sich durchaus zu Hause selbst reparieren. Die Aufgabe erfordert nur ein wenig Geduld, Zeit und Geschicklichkeit. Wenn Sie sich entschieden haben, diese Herausforderung anzunehmen, kann es helfen, jeden Handgriff fotografisch zu dokumentieren, damit nichts durcheinander geraten kann. Wir helfen Ihnen gern durch die einzelnen Schritte zur Reparatur.

Zerlegen des Sofas und Fehlersuche

Zuerst ist es notwendig, die Ursache des Problems oder der Funktionsstörung zu finden. Vielleicht liegt auch eine Kombination mehrerer Fehler vor. Am besten beginnen Sie damit, dass Sie die Armlehnen abnehmen. Dann drehen Sie das Sofa auf die Seite, um den Korpus in Augenschein zu nehmen. Wenn das Sofa knarrt, sollten Sie nach den Halterungen am Boden sehen. Ist dort alles in Ordnung und ist keine Schraube locker, wird es sich bei dem Knarren höchstwahrscheinlich um eine Fehlfunktion der Federung handeln.

Schäden reparieren oder defekte Elemente austauschen

Nun können abhängig von dem jeweiligen Defekt verschiedene Arbeiten anfallen: Wenn der Klappmechanismus nicht richtig arbeitet, muss er demontiert und durch einen neuen ersetzt werden. In der Regel ist der Wechsel möglich, ohne das ganze Sofa auseinander zu bauen, denn der Mechanismus ist gut zu erreichen, wenn man das Sofa umdreht.

Die Federung selbst zu reparieren ist etwas schwieriger. Dazu müssen Sie das Polster öffnen, die einzelnen Schichten abnehmen und jede Feder kontrollieren. Bei manchen Systemen ist es nicht möglich, Federn oder andere Elemente separat zu ersetzen. Dann muss die gesamte Federung des Sofas erneuert werden.

Reparatur oder Verstärkung des Rahmens

Geringfügige Risse können Sie schnell beseitigen, indem Sie den Rahmen mit Metallplatten verstärken. Sie können auch zusätzliche Latten anbringen, die den Untergrund der Spanplatten schützen. Wenn das Holz Trocknungsrisse aufweist, können Sie die Fehlstellen mit Leim auffüllen, damit sie nicht weiter einreißen.

Bewegliche Teile, die aneinander reiben oder scheuern könnten, sollten immer gut geschmiert sein. Das verhindert unnötigen Verschleiß und störende Geräusche. Für Holzteile verwendet man am besten Paraffin, für Metallteile ein spezielles Schmieröl.

Das Sofa ist repariert und kann wieder aufgebaut werden

Nachdem Sie alle Probleme behoben haben, sollten Sie die Möbel in umgekehrter Reihenfolge (s. Fotos) wieder zusammenbauen und erst dann belasten, wenn der Leim getrocknet ist. Die Trocknungszeit des Klebers sollte auf der Packung angegeben sein.

Jetzt wissen Sie, wie Sie Ihr Schlafsofa selbst reparieren können. Auch wenn es vielleicht ein wenig mühsam ist, ist es dennoch eine gute Möglichkeit, um Kosten für neue Möbel zu vermeiden und die Lebensdauer geliebter Polstermöbel zu verlängern.

Wenn Sie sich nun doch eher etwas Neues und Frisches wünschen, kommen Sie einfach zu ekma-moebel.de. Wir haben ständig aktuelle Schlafsofas und Polstermöbel, die mit modernster Technik ausgerüstet sind. Unsere belastbaren, stabilen Mechanismen werden Ihnen keine Probleme bereiten, auch wenn sie ständig benutzt werden.

Без рубрики

3 Möglichkeiten, Ihr Sofa von Staub zu befreien

Ein stilvolles Sofa schmückt nicht nur den Raum mit seinem Aussehen, es bietet den Komfort der Eigentümer, sondern sammelt auch Staub in den Polstern und Füllstoffen. Der Kampf dagegen ist Standard – ein Staubsauger. Aber für einige Oberflächen ist diese Methode nicht akzeptabel, und es stellt sich natürlich die Frage, wie Möbel ohne dieses wundersame Gerät gereinigt werden können. Wir bieten Ihnen an, sich mit verschiedenen wirksamen Methoden vertraut zu machen.

Wie man ein Sofa ohne Staubsauger von Staub befreit

Die Gefahr des vorzeitigen Staubwischens besteht weniger in einer Veränderung der Farbe und des Aussehens der Polsterung als vielmehr in einer Gefährdung der Gesundheit. Die Ansammlung von Staub führt zur Entwicklung von Mikroorganismen und zum Wachstum von Bakterien, die im Laufe ihres Lebens Substanzen freisetzen, die beim Menschen Allergien, Asthma und andere Atemwegserkrankungen hervorrufen.

Das Fehlen eines Staubsaugers und die Unfähigkeit, ihn zu benutzen – dies ist kein Grund, die Reinigung Ihres Sofas zu vergessen. Hier einige effektive Methoden zur Staubentfernung:

1. Schläger im Tandem mit einem feuchten Tuch. Eine alte, aber immer noch wirksame Option zur Reinigung von Textilsofas. Ein Blatt oder ein anderes leichtes Tuch sollte in Wasser angefeuchtet werden (verschiedene Mittel werden dem Wasser zugesetzt, um die Wirkung zu verstärken: Essig, Weichspüler), gründlich zusammengedrückt, damit es nicht nass wird, und über die Möbel verteilt werden. Dann schlagen Sie die Oberfläche mit einem Schläger aus.

2. Der Dampferzeuger. Eine innovative, zeitsparende Methode. Die Dampfreinigung entfernt nicht nur Staub vom Sofa, sondern desinfiziert ihn auch und tötet Mikroorganismen und Insekten ab, die in der Polsterung hätten getragen werden können. Diese Methode ist umweltfreundlich, sicher, da es keine Chemikalien erfordert, es ist perfekt für diejenigen, die kleine Kinder haben, aktive Haustiere.

3. Bürste zum Entfernen von Staub von Polstermöbeln. Ein solches Gerät sammelt dank spezieller Mikrofasern Staub von der Oberfläche des Möbels auf sich selbst und kann auch kleine Krümel, Wolle und Haare einfangen. Während der Reinigung muss angesammelter Schmutz regelmäßig mit feuchten Händen von der Bürste entfernt werden. Der Nachteil dieser Methode ist die Oberflächenreinigung, es ist unmöglich, auf diese Weise Staub aus dem Füllstoff zu entfernen.

Merkmale der Reinigung verschiedener Polster von Staub

Zu Hause können Sie jedes Sofa reinigen. Die Vorgehensweise hängt jedoch von der Art der Polsterung ab. Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, die gängigsten Polstermaterialien ohne Staubsauger zu reinigen.

So entfernen Sie Staub von Flockpolstern

Die beste Möglichkeit, die staubige Herde zu Hause zu reinigen, ist eine Bürste für Polstermöbel. Sie reißt nicht, zerquetscht keine Fasern, entfernt qualitativ kleine Flecken, Haare von ihnen. Um den Effekt zu verstärken, können Sie das Sofa zunächst mit Seifenschaum bearbeiten und dann mit einer Bürste gehen. Diese Methode ist eine Alternative zur chemischen Reinigung, verträgt sich leicht mit Schmutz und erfrischt das Sofa für eine lange Zeit.

Flauschige Oberflächen ohne Staubsauger reinigen

Hochflorige Polster wie Velours, Samt oder Möbelwildleder können nicht gesaugt werden. Starke mechanische Beanspruchung kann den Pfahl zerstören. Sie müssen vorsichtig mit weichen Materialien gereinigt werden. Ideal ist ein Mikrofasertuch oder eine spezielle Samtbürste. Wenn Sie die Polsterung mit einem feuchten Tuch in Richtung des Stapels streichen, können Sie Staub, kleine Ablagerungen und verstopfte Tierhaare entfernen.

Jede der oben genannten Staubreinigungsmethoden ist umweltfreundlich. Die Verwendung von Chemikalien ist nicht vorgeschrieben, und das Ergebnis wird für kurze Zeit verzögert. Wenn Sie eine dauerhafte Wirkung erzielen möchten, wählen Sie Polstermöbel auf EKMA mit Schutzimprägnierung. Sie verhindern, dass Staub und Schmutz in das Innere eindringen, und ersparen Ihnen häufiges Reinigen.

X